Abo
  • IT-Karriere:

CDN und DDOS-Schutz: Cloudflare will an die Börse

Der Netzwerkdienstleister Cloudflare will als NET. an die New Yorker Börse. Das Unternehmen preist in den offiziellen Dokumenten vor allem sein schnelles Netzwerk an und listet die öffentliche Wahrnehmung als Risiko für sein Geschäft.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Cloudflare-Gründer Matthew Prince und Michelle Zatlyn im Jahr 2015
Die Cloudflare-Gründer Matthew Prince und Michelle Zatlyn im Jahr 2015 (Bild: Steve Jennings/Getty Images for TechCrunch/CC-BY 2.0)

Rund zehn Jahre nach seiner Gründung hat der Netzwerkdienstleister Cloudflare seinen Börsengang bei der Aufsichtsbehörde SEC (Securities and Exchange Commission) offiziell angemeldet. Der wohl vor allem für sein CDN und seinen DDOS-Schutz bekannte Anbieter soll mit dem Tickersymbol NET. an der New Yorker Börse (NYSE) gehandelt werden.

Schnelles und großes Netz

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart
  2. via experteer GmbH, Frankfurt (Home-Office)

In der Mitteilung an die Börsenaufsicht hebt Cloudflare insbesondere sein großes und schnelles Netzwerk hervor. Demnach sei das Unternehmen in 193 Städten in 90 Ländern präsent und betreibe ein Peering mit insgesamt 8.000 anderen Netzwerken.

Cloudflare schätzt eigenen Angaben zufolge, dass 98 Prozent der Internet-Nutzer in der entwickelten Welt die Dienste des Unternehmens in nur 100 ms erreichen könne. Genutzt werden die Dienste derzeit außerdem von rund 20 Millionen einzelnen Objekten wie Domains, Webseiten, APIs oder Mobile-Apps.

Massives Wachstum bei gleichbleibendem Verlust

In den vergangenen zwei Jahren machte Cloudflare 135 Millionen US-Dollar (2017) sowie 193 Millionen US-Dollar (2018) Umsatz bei einem Verlust von 11 Millionen US-Dollar (2017) und 87 Millionen US-Dollar 2018. Im vergangenen Halbjahr lag der Umsatz bereits bei 126 Millionen US-Dollar, im Vergleich dazu waren es 87 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Der Verlust ist dabei im Vergleich zu 33 Millionen US-Dollar (H1 2018) mit 37 Millionen (H1 2019) nahezu gleich geblieben.

Das Unternehmen verfügt derzeit über rund 75.000 zahlende Kunden. Darunter seien 408 Kunden mit einem Jahresumsatz von über 100.000 US-Dollar. Sie sind für mindestens ein Drittel der Gesamteinnahmen verantwortlich.

Cloudflare stand in der Vergangenheit immer wieder für seine Nutzer und Kunden in der Kritik. So nutzte etwa im Jahr 2017 die Neo-Nazi-Webseite The Daily Stormer Cloudflare und zuletzt auch das Portal 8chan. Die damit verbundene "erhebliche negative öffentliche Wahrnehmung" listet Cloudflare explizit als Risikofaktor für sein Geschäft. Offenbar hat das Unternehmen aber auch Angst, weitere Kunden zu verlieren, sollten, wie in den genannten Fällen, einige Nutzer oder Kunden dauerhaft von den Diensten Cloudflares ausgeschlossen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Blade 19. Aug 2019 / Themenstart

Wenn Du eine Website mal professional betreibst und willst das die innerhalb von paar...

quakerIO 18. Aug 2019 / Themenstart

Frage mich ob man den Trauen kann oder ob die überwachen (bzw Datein weiter verkaufen). U...

das_mav 16. Aug 2019 / Themenstart

Weil man weiter wächst bis man nicht mehr derjenige ist der peert sondern mit dem gepeert...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Smarte Wecker im Test

Wir haben die beiden smarten Wecker Echo Show 5 von Amazon und Smart Clock von Lenovo getestet. Das Amazon-Gerät läuft mit dem digitalen Assistanten Alexa, auf dem Lenovo-Gerät läuft der Google Assistant. Beide Geräte sind weit davon entfernt, smarte Wecker zu sein.

Smarte Wecker im Test Video aufrufen
Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

    •  /