Abo
  • Services:
Anzeige
Apple baut angeblich ein eigenes CDN.
Apple baut angeblich ein eigenes CDN. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

CDN: Baut sich Apple sein eigenes Streaming-Netzwerk?

Um gegen Netflix und Amazon bestehen zu können, soll sich Apple US-Berichten zufolge ein eigenes Content-Delivery-Netzwerk zulegen. Dabei sollen auch Verträge mit Providern geplant sein, die die Netzneutralität aufweichen könnten.

Anzeige

Bereits seit über einem Jahr soll sich Apple in Form von Rechenzentren und festen Leitungskapazitäten ein eigenes Content Delivery Network (CDN) aufbauen. Darauf weist das Streamingmediablog hin, das bereits früher über das angebliche Projekt berichtet hat. Mehrere US-Medien greifen das Thema auf, auch wenn es dafür von dem stets um Geheimhaltung bemühten Konzern Apple keine Bestätigung gibt.

Dem Bericht zufolge plant Apple im Rahmen seines CDN auch Verträge mit Providern, um seine Inhalte mit garantierten Bandbreiten den Nutzern zur Verfügung zu stellen. Schon längst ist Apple mit Streaming-Angeboten für Musik und Videos einer der größten Inhaltsverteiler im Internet. Nach Untersuchungen von Sandvine macht das Unternehmen im Durchschnitt 2 Prozent des Datenaufkommens in den USA aus. Bei der Veröffentlichung von iOS 7 sollen es aber zeitweise bis zu 40 Prozent gewesen sein.

Damit die Nutzer solche Updates, aber auch Videostreams zu Spitzenzeiten - etwa bei der Veröffentlichung einer neuen Serienstaffel - zuverlässig und ohne Wartezeiten erhalten, könnte Apple dem Bericht zufolge die bevorzugte Behandlung seiner Daten bei Providern vereinbaren. Dies würde eine Aufweichung der Netzneutralität bedeuten, was derzeit auch in den USA ein vieldiskutiertes Thema ist.

Dabei hat bereits Netflix eine Vereinbarung mit dem Provider Comcast geschlossen. Darin ist aber nicht vorgesehen, dass Netflix-Daten bevorzugt transportiert werden, die ISPs wollen sich vor allem die Belastung ihrer Netze durch Streaming bezahlen lassen.


eye home zur Startseite
flasherle 22. Mai 2014

ist doch eh zeitversetzt. der stream puffert ja massig zwischen...

pandarino 21. Mai 2014

Für dich ist Eigentum und Mieten das Gleiche? Interessant!

deutscher_michel 21. Mai 2014

..so weit ich gehört habe, liefern die bisher IOS-Updates etc aus.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, München
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. dSPACE GmbH, Paderborn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  2. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  3. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  4. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  5. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  6. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  7. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  8. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  9. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  10. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Firmenstreit Google blockiert Youtube auf Amazons Fire TV
  2. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  3. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion

Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Anheuser Busch US-Brauerei bestellt 40 Tesla-Trucks vor
  2. Elon Musk Tesla will eigene KI-Chips bauen
  3. Model S Tesla soll bei Elektroautoprämie geschummelt haben

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Mobilfunk Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend
  2. Leserfragen beantwortet Fährt der E-Golf auch bei Gewitter?
  3. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler

  1. Re: Alternativen?

    Seroy | 20:08

  2. Re: Kundenfreundlichkeit vs. Schwarzfahrangst

    Spaghetticode | 20:05

  3. Re: golem wandelt sich zur Wissenschaftsseite?

    Squirrelchen | 20:02

  4. Re: Liste der Telekom-FTTH-Städte unvollständig?

    spezi | 20:02

  5. Re: Egal wo, Softwareschalter sind die Pixel der...

    tensor | 19:59


  1. 19:10

  2. 18:55

  3. 17:21

  4. 15:57

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:46

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel