Abo
  • Services:
Anzeige
Apple baut angeblich ein eigenes CDN.
Apple baut angeblich ein eigenes CDN. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

CDN: Apple aktiviert offenbar sein Content Delivery Network

Apple soll 100 Millionen US-Dollar für sein eigenes CDN (Content Delivery Network) ausgegeben und das Netzwerk gestartet haben. Damit soll eine Kapazität von mehreren TBit/s entstanden sein.

Anzeige

Apple hat offenbar sein eigenes CDN (Content Delivery Network) in den USA und Europa in Betrieb genommen. Das berichtet der Frost & Sullivan Analyst Dan Rayburn in dem Fachmagazin Streamingmedia. Rayburn hat zu OS-X-Downloads von verschiedensten Internet Service Providern IP-Adressen ausgelesen und Traceroutes darauf gemacht, die direkt auf Apples CDN-Servern endeten.

Nach Angaben von Providern baue Apple Kapazitäten bei ihnen auf, die mehr als das Zehnfache über dem liegen, was Apple gegenwärtig benötigt, berichtet Rayburn.

Immer mehr Datentraffic über Apples CDN

Inzwischen nutzen große Dienste wie Google, Microsoft, Yahoo und Netflix nicht nur CDN wie Akamai, Level 3 oder Limelight, sondern haben ihre eigenen Netze errichtet. Bereits seit über einem Jahr soll sich Apple in Form von Rechenzentren und festen Leitungskapazitäten ein eigenes Content Delivery Network aufbauen, wurde bereits im Mai 2014 berichtet. Demnach plant Apple im Rahmen seines CDN auch Verträge mit Providern, um seine Inhalte mit garantierten Bandbreiten den Nutzern zur Verfügung zu stellen. Schon längst ist Apple mit Streaming-Angeboten für Musik und Videos einer der größten Inhaltsverteiler im Internet.

Wie Streamingmedia nun berichtet, nutzt Apple weiterhin CDN von Akamai für iTunes und von Level 3 für Apps. Doch im Laufe der Zeit werde immer mehr Datentraffic über Apples CDN laufen. Nach den Berechnungen von Streamingmedia hat Apple bereits eine Kapazität von mehreren TBit/s aufgebaut und wird bis zum Jahresende 2014 einen Betrag von 100 Millionen US-Dollar für den Bereich CDN ausgegeben haben.


eye home zur Startseite
HabeHandy 02. Aug 2014

Vielleicht will Apple endlich das Videostreaming ausbauen und neben Kauf/Leihfilmen auch...

Eve666 02. Aug 2014

Apple hat dann ein CDN das Daten direkt in vorhält und die Telekom ermöglch dann Peering...

Pwnie2012 01. Aug 2014

apple hat keine eigenen kabel, sie nutzen das normale internet

King Lui* 01. Aug 2014

totaler Blödsinn Die Hauptaufgabe eines CDN ist ja gerade das effiziente broadcasten von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, München
  2. Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf
  3. IT Services mpsna GmbH, Herten
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 17,82€+ 3€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  2. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  3. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  4. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  5. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  6. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  7. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  8. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  9. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  10. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

  1. Re: Endlich Reißleine ziehen.

    Ovaron | 21:40

  2. Re: Und bei DSL?

    Ovaron | 21:37

  3. Re: Wir ueberlegen seit langem den Kauf

    Avarion | 21:29

  4. Re: CDU, AfD und FDP - Bahamas Koalition

    Willi13 | 21:25

  5. Re: Die letzte Meile

    Ovaron | 21:24


  1. 19:04

  2. 15:18

  3. 13:34

  4. 12:03

  5. 10:56

  6. 15:37

  7. 15:08

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel