• IT-Karriere:
  • Services:

CD Projekt Red: Update auf Version 1.05 für Cyberpunk 2077 verfügbar

Mehr Systemstabilität und optimierter Code für die PC-Version: Hotfix 1.05 für Cyberpunk 2077 ist verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Cyberpunk 2077
Artwork von Cyberpunk 2077 (Bild: CD Projekt Red)

In der Nacht auf den 19. Dezember 2020 hat CD Projekt Red das Update auf Version 1.05 für die Xbox- und Playstation-Version von Cyberpunk 2077 veröffentlicht; der Patch für die Playstation ist rund 18 GByte groß. Für PCs erscheint der Hotfix nach Angaben der Entwickler "bald" - ein konkreter Termin wird nicht genannt.

Stellenmarkt
  1. Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH, Tübingen
  2. BEKO TECHNOLOGIES GMBH, Neuss

In den umfangreichen Patch Notes sind vor allem viele Korrekturen bei Quests aufgeführt. Relativ häufig gab es etwa Probleme mit Aufzügen im Spiel, bei denen alle beteiligten Charaktere vor Ort sein müssen, damit es weitergeht. Das hat nicht immer funktioniert wie gewünscht, nun müsste sich die Lage gebessert haben.

Speziell in der PC-Fassung ist nach Angaben von CD Projekt Red außerdem ein Fehler korrigiert, durch den das Spiel auf bestimmten AMD-Rechnern nicht so schnell lief, wie es eigentlich möglich wäre. Die Community hatte das Problem durch einen Fix bereits gelöst, nun hat auch das Entwicklerstudio die offizielle Korrektur nachgereicht.

Außerdem gibt es laut den Patch Notes eine Reihe von Verbesserungen speziell für die Konsolen, etwa bei der Darstellung von Autos. Ob das Spiel generell mit Patch 1.05 spürbar besser läuft und weniger Grafikfehler zeigt, ist noch nicht richtig klar.

Nur einen Tag vor Veröffentlichung des Updates war bekannt geworden, dass Sony das Spiel nicht mehr im Playstation Store anbietet - wegen der vielen Probleme speziell mit der Standard-PS4. Wer Cyberpunk 2077 gekauft hat, kann es zurückgeben.

Microsoft bietet das Spiel über den Store von Xbox Live weiterhin an, Rückgaben sind dort ebenfalls möglich. In den USA wird in dem Onlineshop nach Angaben von The Verge inzwischen eine Warnung eingeblendet, dass bis zur Veröffentlichung eines Updates mit Performanceproblemen zu rechnen sei. In der deutschen Version des Store hat Golem.de keinen derartigen Hinweis gefunden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 7,77€

RexRex 21. Dez 2020 / Themenstart

DLSS ist eben nicht nur stupides Upscaling, sondern beinhaltet auch eine Rekonstruktion...

iBarf 21. Dez 2020 / Themenstart

Elite Dangerous ist eine (Raumflug)Simulation. Mit einem vollwertigem HOTAS hat man mE...

yumiko 21. Dez 2020 / Themenstart

Auf den unteren Schwierigkeitsgraden sind Witcher 1-3 auch "pupseinfach". Zeichen und...

Sportstudent 20. Dez 2020 / Themenstart

Tell me more, ich habe RDR2 noch nicht :D.

AIM-9 Sidewinder 20. Dez 2020 / Themenstart

Generell gibt es immer mindestens zwei Vorgehensweisen. Und das konsequent. Teilweise...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in wenigen Minuten Linux unter Windows 10 zum Laufen bringt.

Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial Video aufrufen
Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

    •  /