Abo
  • Services:

CD Projekt Red: The Witcher 3 hat Speicherproblem auf Xbox One

Unter bestimmten Umständen können Spieler von The Witcher 3 auf der Xbox One nicht mehr auf ihren Spielstand zugreifen. Entwickler CD Projekt Red nennt Möglichkeiten, das Problem zu umgehen und arbeitet an einer Lösung.

Artikel veröffentlicht am ,
The Witcher 3
The Witcher 3 (Bild: CD Projekt Red)

In der Xbox-One-Version von The Witcher 3 gibt es einen Bug, der unter Umständen den Zugriff auf Savegames verhindert. Mit sehr viel Pech kann es dadurch passieren, dass mehrere Stunden Spielefortschritt verloren gehen. Der Fehler kann nach aktuellem Erkenntnisstand auftreten, indem der Spieler stirbt, wenn er mehrere Stunden pausiert hat oder wenn er in den Standby-Modus der Konsole gewechselt ist.

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt am Main, Wolfsburg
  2. BWI GmbH, Meckenheim, München

Das Problem ist daran zu erkennen, dass beim Laden eines Spielstands die Zeile "Bitte warten" auf dem Bildschirm stehenbleibt oder dass es eine Fehlermeldung beim Sichern gibt - auch wenn etwa keine Feinde in der Nähe sind.

Aufgefallen ist der Bug unter anderem einem Journalisten des US-Magazins Game Informer, dem Entwickler CD Projekt Red daraufhin per Mail mehrere Lösungsvorschläge geschickt hat. So könne bei der Konsole ein Reset durchgeführt werden, indem die Stromzufuhr für mindestens zwei Minuten gekappt wird und die Konsole erst wieder eingeschaltet wird, wenn die LEDs am Netzteil von weiß zu orange wechseln.

Alternativ könne man auch die auf der Xbox One gespeicherten Savegames löschen und so ein möglicherweise noch funktionierendes aus der Cloud herunterladen. Das sollten aber nur erfahrene Nutzer versuchen. Wann das Problem mit einem Update behoben wird, ist noch nicht absehbar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 75,90€ + Versand
  2. 164,90€ + Versand

Andi K. 27. Mai 2015

Also Perfekt ist für mich was anders :D

igor37 26. Mai 2015

Und die Meldung kommt auch in der Quest wo man den Baron vor den Wraiths schützen muss...

Sharkuu 26. Mai 2015

unter speicherproblem hatte ich erwartet, das es ein problem mit dem speicher gibt und...


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /