CD Projekt Red: Riesiger Hotfix für Cyberpunk 2077 veröffentlicht

Das Update auf Version 1.21 für Cyberpunk 2077 ist auf allen Plattformen erhältlich und verbessert die Systemstabilität.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Cyberpunk 2077
Artwork von Cyberpunk 2077 (Bild: CD Projekt Red)

Ohne jeden Vorlauf hat das Entwicklerstudio CD Projekt Red einen Hotfix veröffentlicht, der Cyberpunk 2077 von Version 1.20 auf 1.21 aktualisiert. Das klingt nach Kleinkram, tatsächlich aber müssen etwa auf der Playstation 4/5 etwas mehr als 25 GByte neu heruntergeladen werden. Das Update ist auch für Windows-PC, Xbox One und Series X/S sowie für Google Stadia verfügbar.

Stellenmarkt
  1. Solution Consultant (m/w/d) im Bereich PLM / Digitaler Zwilling
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart, München, Heilbronn
  2. Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Wissenschaftliche Mitarbeiterin (d/m/w) am European Campus
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Pfarrkirchen
Detailsuche

Laut den Patch Notes werden vor allem kleinere und größere Fehler in Missionen korrigiert - die entsprechende Liste umfasst rund zwei Dutzend Einträge. Dazu kommen Verbesserungen bei der Speicherverwaltung, was laut den Entwicklern zu weniger Abstürzen führen sollte.

Außerdem gibt es kleinere Verbesserungen an der Benutzeroberfläche, etwa bei der Anzeige für das Scannen von Gegenständen oder Personen.

Zumindest ein wichtiges Ziel hat Hotfix 1.21 aber noch nicht erreicht: Sony hat Cyberpunk 2077 bislang nicht wieder im Playstation Store freigeschaltet.

Golem Akademie
  1. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21.–22. März 2022, Virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03.–04. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Spieler können den Titel dort also nicht als Download kaufen, sondern müssen sich für Playstation 4/5 die Disc-Version zulegen - was mit der Digital Edition der PS5 natürlich auch nichts bringt.

Gerade erst hat CD Projekt Red im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Reuters bekräftigt, dass Cyberpunk 2077 in jedem Fall so weit verbessert werden soll, dass es dem Unternehmen langfristig Einnahmen beschert. Dabei dürfte das Studio an The Witcher 3 denken, das sich seit seiner Veröffentlichung Mitte 2015 immer noch bestens verkauft.

CYBERPUNK 2077 - DAY 1 Standard Edition

In der zweiten Hälfte 2021 sollen die Grafik- und Technik-Updates mit speziellen Anpassungen für die Playstation 5 und die Xbox Series X/S erscheinen. Das Spiel läuft zwar problemlos auf den neuen Konsolen, dabei handelt es sich aber grundsätzlich um die gleiche Fassung wie für Playstation 4 und Xbox One, also ohne Effekte wie Raytracing.

Die ursprünglich für den Jahresanfang geplanten kostenlosen Inhaltserweiterungen erscheinen vermutlich frühestens Mitte 2021. Später soll es auch Kauf-Erweiterungen geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Prypjat 16. Apr 2021

Wieso? Das nenne ich Realismus. Die meisten Staus entstehen, weil es miese Fahrer gibt...

Dwalinn 15. Apr 2021

Okay aber die Punkte wo du hingekommen bist waren schon relativ rare. ich könnte mich...

Dwalinn 15. Apr 2021

Du sprichst von mieser Story und dann kommen Dinge wie das Kaufen in Shops (ja war...

Alex T. 15. Apr 2021

Selbst ein Patch von 1 MB kann zumindest einen riesigen Unterschied bewirken, wenn man...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernwartung
Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.
Ein Bericht von Achim Sawall

Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
Artikel
  1. Pluton in Windows 11: Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
    Pluton in Windows 11
    Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren

    Die neuen Windows-11-Laptops kommen mit dem Chip Pluton. Lenovo will diesen aber noch nicht selbst aktivieren.

  2. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  3. Probefahrt mit BMW-Roller CE 04: Beam me up, BMW
    Probefahrt mit BMW-Roller CE 04
    Beam me up, BMW

    Mit futuristischem Design und elektrischem Antrieb hat BMW ein völlig neues Fahrzeug für den urbanen Bereich entwickelt.
    Ein Bericht von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /