CD Projekt Red: Radeon-Raytracing in Cyberpunk 2077 extrem langsam

Selbst mit einer Radeon RX 6800 XT sind in 1080p keine 30 fps möglich, offenbar mangelt es Cyberpunk 2077 an einer Optimierung.

Artikel veröffentlicht am ,
Szene aus Cyberpunk 2077 mit Raytracing
Szene aus Cyberpunk 2077 mit Raytracing (Bild: CDPR/Screenshot: Golem.de)

Seit dem Update 1.2 für Cyberpunk 2077 unterstützt die PC-Version des Spiels auch Raytracing auf aktuellen Radeon-Grafikkkarten; bis zum Patch war das nur auf Geforce-Modellen möglich. Die Raytracing-Performance auf einem AMD-Pixelbeschleuniger ist allerdings noch schlechter als auf einem Nvidia-Pendant.

Stellenmarkt
  1. IT Product Manager (m/w/d) Identity und Access Management (IAM)
    Porsche AG, Zuffenhausen
  2. Tester / Testautomatisierer (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
Detailsuche

CD Projekt Red nutzt Raytracing in Cyberpunk 2077 (Technik-Test) für die Umgebungslichtverdeckung (Ambient Occlusion), für eine diffuse indirekte sowie eine globale Beleuchtung und für weich auslaufende Sonnen-/Mond-Schatten. Hinzu kommen Spiegelungen in gläsernen, nassen oder metallischen Oberflächen.

Bei einer Geforce RTX 3080 sorgen alle Raytracing-Option zusammen dafür, dass sich die Framerate halbiert - mit globaler Beleuchtung (Psycho) wird es noch ein bisschen langsamer. Das ist allerdings kein Vergleich zur Performance mit einer AMD-Grafikkarte: Schon die mittlere Raytracing-Stufe drittelt laut Computerbase die Bildrate, mit Ultra-Einstellungen wird sie gar geviertelt. Im Falle einer Radeon RX 6800 XT läuft das auf magere 26 fps in 1080p hinaus.

Das LoD-System ist derzeit zu aggressiv

Zwar haben AMDs RDNA2-Grafikkarten langsamere Raytracing-Einheiten als Nvidias Ampere-Modelle, das alleine erklärt diesen enormen Leistungsverlust aber nicht. Wir gehen davon aus, dass CD Projekt Red zu wenig Zeit in Optimierungen gesteckt hat; auch wurde Raytracing initial mit Geforce-Karten implementiert.

Golem Karrierewelt
  1. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.03.2023, Virtuell
  2. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    17.-19.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Abseits der miesen Raytracing-Performance auf RDNA2-Radeons läuft Cyberpunk 2077 seit dem Patch 1.2 etwas flüssiger als zuvor, die Frame liegt zumeist rund 10 Prozent höher als zuvor. Allerdings ist das LoD-System (Level of Detail) derzeit sichtbar aggressiver, was für den Leistungszuwachs verantwortlich sein könnte. So wechseln die Detailstufen von Personen sehr früh von grob zu feiner aufgelöst, was gerade in Gebieten mit vielen NPCs negativ auffällt.

CYBERPUNK 2077 - DAY 1 Standard Edition

Das LoD-Verhalten könnte auch der Grund sein, warum Cyberpunk 2077 laut ersten Reddit-Berichten auf der Playstation 4 (Pro) und der Xbox One (X) nun runder zu laufen scheint. Entsprechende Analysen seitens beispielsweise Digital Foundry stehen noch aus, ausgehend von zumeist unter 30 fps und oft gar unter 20 fps hatte CD Projekt Red allerdings definitiv Luft nach oben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ms (Golem.de) 05. Apr 2021

Wieso nachlassende Shader-Performance?

ms (Golem.de) 05. Apr 2021

Der Technik-Test samt DLSS ist ja verlinkt, in dieser Meldung geht's aber primär um AMD.

Michael H. 01. Apr 2021

Dito. Das Ding ist halt auch, dass viele so absolut "illusorische" Dinge in den Raum...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Studie
Des Klimawandels unumkehrbare Folgen

Wer denkt, dass sich beim Klima alles wieder einrenkt, wenn wir nur langsam unseren Treibhausgas-Ausstoß reduzieren, irrt. Eine neue Studie zeigt: Es muss schnell viel passieren, denn manche Änderungen sind unumkehrbar.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

Neue Studie: Des Klimawandels unumkehrbare Folgen
Artikel
  1. Recruiting: Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden
    Recruiting
    Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden

    Software ist objektiv und kennt keine Vorurteile, das macht Künstliche Intelligenz interessant für die Personalauswahl. Ist KI also besser als Personaler? Die Bewerber sind skeptisch und die Wissenschaft liefert keinen Beweis dafür.
    Ein Bericht von Peter Ilg

  2. Ubisoft: Far Cry 6 schickt Dani in außerirdische Zwischendimension
    Ubisoft
    Far Cry 6 schickt Dani in außerirdische Zwischendimension

    Kristallgegener und verdrehte Siedlungen statt Südsee: In wenigen Tagen erscheint die Erweiterung Lost Between Worlds für Far Cry 6.

  3. Kraftfahrt-Bundesamt: Elektrischer Corsa sollte zur Abgasuntersuchung
    Kraftfahrt-Bundesamt
    Elektrischer Corsa sollte zur Abgasuntersuchung

    Das Kraftfahrt-Bundesamt ruft den Opel Corsa samt der Elektro-Variante zurück, weil ein Softwarefehler im Auto eine Messung verhindert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Crucial SSD 4TB 319€, Palit RTX 4080 1.499€, HTC Vive Pro 2 659€ • Alternate: Team Group SSD 512GB 29,99€, AOC Curved 27" 240 Hz 199,90€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ [Werbung]
    •  /