Abo
  • Services:
Anzeige
Cyberpunk 2077
Cyberpunk 2077 (Bild: CD Projekt Red)

CD Projekt Red: Produktion von Cyberpunk 2077 wird hochgefahren

Cyberpunk 2077
Cyberpunk 2077 (Bild: CD Projekt Red)

Die Arbeit an den Erweiterungen von The Witcher 3 befindet sich in der Endphase, nun verstärkt das Entwicklerstudio CD Projekt Red zunehmend das Team seines ambitionierten Großprojekts Cyberpunk 2077.

Anzeige

Das polnische Entwicklerstudio CD Projekt Red hat seine Entwicklerkapazitäten neu ausgerichtet. Derzeit arbeite zwar noch ein größeres Team an Blood and Wine, einer Erweiterung für The Witcher 3. Ein noch größeres Team sei aber mittlerweile mit der Produktion von Cyberpunk 2077 beschäftigt, so Michal Nowakowski, einer der leitenden Manager des Studios, im Gespräch mit Games Radar.

Cyberpunk 2077 wurde 2012 angekündigt, es ist die Umsetzung der gleichnamigen Pen-and-Paper-Rollenspiele von Mike Pondsmith. Nach aktuellem Wissenstand steuert der Spieler das Mitglied einer Einheit von Elitepolizisten. Die machen Jagd auf sogenannte "Psychos": So heißen Figuren, die etwa ihren Körper mit zu vielen Implantaten ausgestattet haben. Das kann zur Folge haben, dass sich die künstlichen Körperteile plötzlich gegen ihren Gastgeber wehren, aber auch gegen andere Menschen.

Falls reguläre Polizeikräfte mit den daraus resultierenden Problemen nicht mehr fertig werden, kommen in Cyberpunk 2077 die Spezialkräfte der Psycho-Einheit zum Einsatz - die laut CD Projekt eigentlich Max-Tac (Maximum Force Tactical Division) heißen.

Wichtigster Schauplatz des Rollenspiels ist die offen angelegte Stadt Night City. Die Entwickler versprechen neben einem umfangreichen Waffenarsenal auch Dutzende von sonstigen Gadgets und weitere Ausrüstung. Informationen über den anvisierten Erscheinungstermin liegen derzeit nicht vor.

Nowakowski äußert sich auch zur Zukunft der Witcher-Serie. Die als Trilogie angelegte Geschichte des Hexers Geralt sei endgültig abgeschlossen, eine Rückkehr in die Fantasywelt aber nicht ausgeschlossen. Einem Spiel auf Basis des Kartenspiels Gwent erteilt Nowakowski eine relativ klare Absage.


eye home zur Startseite
Der Held vom... 06. Nov 2015

Versuch's mit JRock oder JMetal. Von der Immersion her der gleiche Effekt, aber mit...

Der Held vom... 03. Nov 2015

Zumindest durch meinen Bahnhof ist der ziemlich durchgerauscht. Das Charakterdesign...

ArcherV 03. Nov 2015

+1 :D

Moe479 02. Nov 2015

hoffentlich gibt es nicht irgendwelchen magie-mist ...

DER GORF 02. Nov 2015

*sadface* ka. warum aber ich musste jede erdenkliche Karte finden... hab immer noch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart, Sindelfingen, Neu-Ulm, Ulm
  4. Detecon International GmbH, Köln, Frankfurt am Main, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 19,99€
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Classic Factory

    Elextra, der Elektro-Supersportwagen aus der Schweiz

  2. Docsis 3.1

    AVM arbeitet an 10-GBit/s-Kabelrouter

  3. Upspin

    Google-Angestellte basteln an globalem File-Sharing-System

  4. Apple Park

    Apple bezieht das Raumschiff

  5. Google Cloud Platform

    Tesla-Grafik für maschinelles Lernen verfügbar

  6. Ryzen

    AMDs Achtkern-CPUs sind schneller als erwartet

  7. Deutsche Glasfaser

    Gemeinde erreicht Glasfaser-Quote am letzten Tag

  8. Suchmaschine

    Google macht angepasste Site Search dicht

  9. Hawkspex mobile

    Diese App macht das Smartphone zum Spektrometer

  10. Asus Tinker Board im Test

    Buntes Lotterielos rechnet schnell



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LineageOS im Test: Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
LineageOS im Test
Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
  1. Ex-Cyanogenmod LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones
  2. Smartphone-OS Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier: Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier
Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
  1. NSA-Ausschuss SPD empört über "Schweigekartell" der US-Konzerne
  2. Reporter ohne Grenzen Klage gegen BND-Überwachung teilweise gescheitert
  3. Drohnenkrieg USA räumen Datenweiterleitung über Ramstein ein

Anet A6 im Test: Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
Anet A6 im Test
Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
  1. Bat Bot Die Fledermaus wird zum Roboter
  2. Kickstarter / NexD1 Betrugsvorwürfe gegen 3D-Drucker-Startup
  3. 3D-Druck Spanische Architekten drucken eine Brücke

  1. Ich mag das Bild [kwt]

    Tigtor | 20:43

  2. Re: Mit iGPU oder ohne?

    nille02 | 20:42

  3. super

    cicero | 20:39

  4. Da muss man halt Geduld haben ...

    cicero | 20:37

  5. Re: Mondpreise

    Crossfire579 | 20:36


  1. 18:05

  2. 16:33

  3. 16:23

  4. 16:12

  5. 15:04

  6. 15:01

  7. 14:16

  8. 13:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel