CD Projekt Red: Details zur Next-Gen-Version von The Witcher 3

Ein anderer Rittersporn, Raytracing und weitere Grafikverbesserungen: Die Entwickler haben das Update für The Witcher 3 vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von The Witcher 3
Artwork von The Witcher 3 (Bild: CD Projekt Red)

Das Next-Gen-Update für The Witcher 3 wird Raytracing und weitere Grafikverbesserungen bieten, wie das Entwicklerstudio CD Projekt Red jetzt unter anderem per Trailer bekanntgegeben hat. Geplant sind auch verbesserte Screen Space Reflections, Texturen und Einstellungen für Elemente wie Laub.

Stellenmarkt
  1. Entwicklungsingenieur (m/w/d) Sensoren & Laser für Embedded Software
    Körber Technologies GmbH, Hamburg Bergedorf
  2. CRM/xRM-Administrator (m/w/d)
    ROPA Fahrzeug- und Maschinenbau GmbH, Herrngiersdorf
Detailsuche

PC-Spieler bekommen ein neues Preset namens Ultra Plus, außerdem stehen auf kompatiblen Grafikkarten die Upscaler FSR 2.1 und DLSS 3 zur Verfügung, auf Konsolen gibt es FSR 2.

Außerdem soll man dort zwischen einem Leistungsmodus mit einer Bildrate von 60 fps und einem Qualitätsmodus mit 30 fps wählen können.

Die Entwickler versprechen einen neuen Kameramodus zum Auswählen sowie plattformübergreifenden Fortschritt zwischen der PC- und der Konsolenversion - also Cross Progression. Dazu kommt ein Fotomodus, mit dem man hochaufgelöste Screenshots anfertigen kann.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Sicherheit: (Anti-)Hacking für Administratoren und Systembetreuer: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28.-30.06.2023, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    19.-22.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch neue Inhalte sind geplant. Es soll ein alternatives Aussehen für Rittersporn und die Nilfgaard-Soldaten geben, die dann wie in der Netflix-Serie auftreten. Eine neue, von der Serie inspirierte Quest ist geplant, in der man "Diagramme für neue Ausrüstungen findet" - mehr sagen die Macher nicht. Das Upgrade soll außerdem eine Auswahl der besten Mods enthalten.

Termin für The Witcher 3 Next-Gen-Update

Dazu kommen einige größere Problemkorrekturen, die sich vor allem auf die Quests Von Ophirs fernen Gestaden und Schatzsuche: Wolfsschulenausrüstung konzentrieren sollen.

Das Update für The Witcher 3 soll am 14. Dezember 2022 als kostenloser Download für Windows-PC, Xbox Series X/S und Playstation 5 erscheinen. Die neuen Inhalte sollen später auch für Playstation 4, Xbox One und Nintendo Switch verfügbar sein, hier gibt es noch keinen Termin.

Die Verbesserungen und die neuen Inhalte sollen sowohl mit dem Basisspiel funktionieren als auch mit der Komplettversion - also auch mit den Erweiterungen Hearts of Stone und Blood and Wine.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


flospi 28. Nov 2022 / Themenstart

Wenn du es nur einmal gespielt hast, lohnt sich ein zweites durchspielen auf jeden Fall...

Kondratieff 25. Nov 2022 / Themenstart

Ich freue mich auf die angekündigte "nächste Generation" der Konsolen (MS Project...

B0SS4K 25. Nov 2022 / Themenstart

Beth hat nichts richtig gemacht, an denen sollte man sich nicht Orientieren und schon...

Pathways 24. Nov 2022 / Themenstart

Je nachdem, welches Spiel du meinst (ich gehe von Fallout 3/New Vegas aus, da die älteren...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krise bei visuellen Effekten
Bitte alles schnell und billig

Für Kino und Streaming werden immer mehr effektintensive Filme und Serien gemacht. Wer dabei auf der Strecke bleibt: die Menschen, die diese Effekte möglich machen.
Von Peter Osteried

Krise bei visuellen Effekten: Bitte alles schnell und billig
Artikel
  1. Paramount+ im Test: Paramounts peinliche Premiere
    Paramount+ im Test
    Paramounts peinliche Premiere

    Ein kleiner Katalog an Filmen und Serien, gepaart mit vielen technischen Einschränkungen. So wird Paramount+ Disney+, Netflix und Prime Video nicht gefährlich.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  2. So funktioniert der Strommarkt: Der Preis ist heiß
    So funktioniert der Strommarkt
    Der Preis ist heiß

    Mit der Liberalisierung hat die Politik den Strommarkt entfesselt. Dafür zahlen die Verbraucher nun die Rechnung.
    Eine Analyse von Hermannus Pfeiffer

  3. Smartphones: Huawei schliesst große Patentverträge mit Oppo und Samsung
    Smartphones
    Huawei schliesst große Patentverträge mit Oppo und Samsung

    Huawei hat sich mit den großen Smartphoneherstellern Oppo und Samsung geeinigt, Patente zu tauschen und dafür zu zahlen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore -37% • Asus RTX 4080 1.399€ • PS5 bestellbar • Gaming-Laptops & Desktop-PCs -29% • MindStar: Sapphire RX 6900 XT 799€ statt 1.192€, Apple iPad (2022) 256 GB 599€ statt 729€ • Samsung SSDs -28% • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% [Werbung]
    •  /