CD Projekt Red: Cyberpunk 2077 läuft wieder auf alten CPUs

Weil der Patch 1.3 wieder die AVX-Befehlssatzerweiterung einführte, stürzte Cyberpunk 2077 ab. Ein Hotfix behebt das bekannte Problem.

Artikel veröffentlicht am ,
Cyberpunk 2077 setzt (erneut) kein AVX voraus.
Cyberpunk 2077 setzt (erneut) kein AVX voraus. (Bild: CD Projekt Red)

CD Projekt Red hat einen Hotfix für den Patch 1.3 von Cyberpunk 2077 veröffentlicht, der besonders für Nutzer von älteren PC-Systemen wichtig ist. Das Update entfernt die Notwendigkeit der AVX-Unterstützung, die bisher für Abstürze sorgte.

Stellenmarkt
  1. Senior Engineer / System Architekt (m/w/d) Elektro-Pneumatik
    Continental AG, Regensburg
  2. Java-Entwickler (m/w/d)
    e.bootis, Essen
Detailsuche

Die Problematik an sich ist dabei nicht neu, schon mit dem Patch 1.05 hatte CD Projekt Red sie behoben - nur um sie mit dem Patch 1.3 wieder einzuführen. Beherrscht der verwendete Prozessor nicht die AVX-Befehlssatzerweiterung, lässt sich der Prolog des Spiels nicht beenden, da Cyberpunk 2077 abstürzt.

AVX, also die Advanced Vector Extentions, gibt es seit 2011 - bei AMD wurde sie mit Bulldozer erstmals unterstützt, bei Intel mit Sandy Bridge. Diese Befehlssatzerweiterung war primär für wissenschaftliche oder Multimedia-Anwendungen gedacht, heutzutage aber ist AVX oft Voraussetzung für bestimmte Titel.

Mindestanforderungen beinhalten AVX

Tatsächlich nennt CD Projekt Red als minimale Systemanforderung für Cyberpunk 2077 einen Bulldozer-Chip oder einen Ivy Bridge, also die Nachfolge-Generation von Sandy Bridge. Praktisch läuft das Spiel allerdings auch auf älteren Modellen wie einem Core i7-920 (Bloomfield) oder einem Phenom II 1100T, wenngleich mit niedrigerer Framerate.

CYBERPUNK 2077 - DAY 1 Standard Edition
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Schon die SoCs der Playstation 4 und der Xbox One, genauer deren Jaguar-CPU-Kerne, unterstützen AVX. Folgerichtig hat die Verbreitung in Games seit 2013 stetig zugenommen, bei Cross-Plattform-Titeln ist die Befehlssatzerweiterung nicht selten verpflichtend. Ein aktuelles Beispiel ist das sich noch in Entwicklung befindliche Star Citizen, was allerdings PC-exklusiv erscheinen soll.

In der Vergangenheit gab es die AVX-Problematik unter anderem auch bei Assassin's Creed Odyssey, Call of Duty Black Ops 4, Doom, Dishonored 2, Final Fantasy 15, Metal Gear Solid 5, Monster Hunter World, No Man's Sky, Quantum Break, Resident Evil 7 und The Crew.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dwalinn 08. Sep 2021 / Themenstart

Interessant bei der PCGH brauchte es mindestens einen Ryzen 5 3600 oder i5 9600k für 60...

Sci666 07. Sep 2021 / Themenstart

Geht es um avx oder avx 2? Ivy bridge kann avx aber nicht 2....ixh habe nen "alten" e5...

OliverH 06. Sep 2021 / Themenstart

Soweit ich mich erinnere, gab es mit The Crew 2 Probleme. Das lief auf meinem alten...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
Artikel
  1. Telekom: Vodafone will unseren Glasfaserausbau bremsen
    Telekom
    Vodafone will "unseren Glasfaserausbau bremsen"

    Vodafone habe den eigenen Glasfaserausbau kürzlich für beendet erklärt und nehme den Spaten nicht in die Hand, erklärte die Telekom.

  2. Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
    Chorus angespielt
    Automatischer Arschtritt im All

    Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
    Von Peter Steinlechner

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /