Abo
  • IT-Karriere:

CD Projekt Red: Cyberpunk 2077 kommt über Bandai Namco zum Spieler

In den USA übernimmt Warner Bros den Vertrieb von Cyberpunk 2077, hierzulande ist Bandai Namco für das Rollenspiel von CD Projekt Red zuständig. Der Publisher hatte bereits The Witcher 3 in den Handel gestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Cyberpunk 2077
Artwork von Cyberpunk 2077 (Bild: CD Projekt Red)

Die europäische Niederlassung von Bandai Namco ist für die Distribution von Cyberpunk 2077 in Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie in weiteren 21 europäischen Ländern zuständig. Bandai Namco ist offiziell für den "Vertrieb und die Vermarktung" verantwortlich, was nicht ganz die klassischen Aufgaben eines Publishers beschreibt. Zu denen gehören im Normalfall auch die Lokalisierung - also etwa deutsche Sprachaufnahmen - sowie der Prozess der Altersfreigabe, in Deutschland also die Einreichung bei der USK. Vermutlich kümmert sich das Entwicklerstudio CD Projekt Red in Absprache mit Bandai Namco selbst um diese Dinge.

Stellenmarkt
  1. RSG Group GmbH, Berlin
  2. Fleischprüfring Bayern e.V., Vierkirchen

In den USA übernimmt Warner Bros Interactive Entertainment den Vertrieb und die Vermarktung von Cyberpunk 2077. Beide Unternehmen haben bereits Erfahrung mit Spielen von CD Projekt Red, weil sie zuvor in gleicher Funktion für The Witcher 2: Assassins of Kings und The Witcher 3: Wild Hunt tätig waren. Die Partner kümmern sich um die Veröffentlichung auf Xbox One, Playstation 4 und Windows-PC. Letzteres bedeutet, dass vermutlich auch von Cyberpunk 2077 eine Version in den stationären Handel kommt und dass CD Projekt Red die Version nicht nur über sein eigenes Onlineportal Gog.com vertreibt.

Einen Erscheinungstermin für Cyberpunk 2077 (Angespielt von Golem.de auf der Gamescom 2018) nennen die Firmen noch nicht. Derzeit ist völlig unklar, ob das Spiel - an dem die Entwickler schon seit Jahren arbeiten - innerhalb der nächsten paar Monate fertig wird oder ob erst 2020 oder sogar später mit einer Veröffentlichung zu rechnen ist.

Anfang Oktober 2018 hatte CD Projekt Red bekanntgegeben, bei dem Titel mit einem externen Studio namens Digital Scapes aus Vancouver zusammenzuarbeiten. Dabei soll es vor allem um "technische Lösungen" gehen. Das von ehemaligen Entwicklern bei Bioware, Radical Entertainment und Relic gegründete Digial Scapes war zuvor an der Produktion von unter anderem Company of Heroes, Dying Light und Prototype beteiligt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 53,99€ (Release am 27. August)
  2. (aktuell u. a. Asus Vivobook 15 für 589,00€, Nero AG Platinum Recording Software für 59,90€)
  3. 10,99€ (ohne Prime oder unter 29€ + Versand)

bark 17. Okt 2018

Ich wollte ja gerade schreiben "wie kannst du nur" um dich davon zu überzeugen. Aber dann...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7 Pro - Hands On

Das Oneplus 7 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone des chinesischen Startups. Es verfügt über drei Kameras auf der Rückseite und eine ausfahrbare Frontkamera. Das Smartphone erscheint im Mai zu Preisen ab 710 Euro.

Oneplus 7 Pro - Hands On Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

    •  /