CD Projekt Red: Cyberpunk 2077 für Next-Gen erscheint erst 2022

Wer auf Cyberpunk 2077 für Xbox Series X/S oder PS5 wartet, braucht Geduld. Auch für The Witcher 3 nennt CD Projekt Red einen neuen Zeitraum.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Cyberpunk 2077
Artwork von Cyberpunk 2077 (Bild: CD Projekt Red)

Das Entwicklerstudio CD Projekt Red hat die Veröffentlichung von Cyberpunk 2077 und von The Witcher 3 für Xbox Series X/S und Playstation 5 verschoben. "Auf Basis von Empfehlungen der jeweils zuständigen Teams haben wir die Veröffentlichung auf 2022 verschoben", heißt es auf Twitter.

Stellenmarkt
  1. Systemingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Nachrichtentechnik
    Amprion GmbH, Pulheim
  2. IT-Systemadministration (m/w/d) im Referat "ADV, Informations- und Kommunikationstechnik, Statistik" ... (m/w/d)
    Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität des Landes Rheinland-Pfalz, Mainz
Detailsuche

Nun sei geplant, dass es speziell angepasste Versionen von Cyberpunk 2077 im ersten und von The Witcher 3 im zweiten Quartal 2022 geben wird. Konkrete Termine nennt das Studio nicht.

Die ungewöhnliche Formulierung "Auf Basis von Empfehlungen der Teams" soll wohl andeuten, dass nicht das Management die Terminfrage einsam entscheidet, sondern dass die Entwickler selbst das entscheidende Wort in Sachen Arbeitszeit haben.

Vor der Fertigstellung von Cyberpunk 2077 hatte es Berichte über schlechte Arbeitsbedingungen und Überstunden gegeben - das soll nun wohl vermieden werden.

CYBERPUNK 2077 - DAY 1 Standard Edition
Golem Akademie
  1. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Es dürfte viele Computerspieler geben, die bereits eine Xbox Series X/S oder Playstation 5 besitzen und insbesondere auf die speziell angepasste Version von Cyberpunk 2077 warten. Bislang hieß es, dass diese Umsetzung noch vor Ende 2021 fertig werden soll.

Was wird wohl besser auf Next-Gen?

Die Fassung für Playstation 4 und Xbox One läuft zwar sehr gut auf den jeweiligen Nachfolgekonsolen. Mit nativer Unterstützung könnte die Grafik aber noch imposanter aussehen sowie mehr auf den Straßen der Metropole Night City los sein. Bislang gibt es allerdings keinerlei Informationen, was genau verbessert wird.

Ebenfalls ist unklar, wie es mit kostenlosen und kostenpflichtigen Erweiterungen für Cyberpunk 2077 weitergeht. Laut einer Roadmap sollten vor den Upgrades für die beiden Konsolen noch kostenlose Addons erscheinen. Da gab es zwar ein bisschen kosmetische Extras mit Patch 1.3 - aber Fans warten auf mehr.

Auch eine kostenpflichtige und damit größere Erweiterung ist vage angedeutet, aber auch hier gibt es bislang keine weiteren Informationen oder gar Termine - dabei sind viele Handlungsstränge im Hauptspiel erkennbar noch nicht zu Ende erzählt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Gamma Ray Burst 23. Okt 2021 / Themenstart

Es dürfte viele Computerspieler geben, die bereits eine Xbox Series X/S oder...

BrechMichel 21. Okt 2021 / Themenstart

Der Zug ist doch eh schon abgefahren... T-Pose, RIP

psyemi 21. Okt 2021 / Themenstart

Naja die Next Gen Version des Spiels was Last Gen war. Ich denke in dem zusammenhang...

xy-maps 21. Okt 2021 / Themenstart

Ist bei the Witcher 3 tatsächlich nur ein Klick. Bei der Switch Version kann man in der...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Blender Foundation
Blender 3.0 ist da

Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
Von Martin Wolf

Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
Artikel
  1. Ikea Åskväder: Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland
    Ikea Åskväder
    Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland

    Die modulare Steckdosenleiste von Ikea ermöglicht viele Anpassungen und wird erstmals auf der Ikea-Webseite gelistet.

  2. Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
    Bald exklusiv bei Disney+
    Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

    Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
    Von Ingo Pakalski

  3. Wochenrückblick: Acht neue Kerne
    Wochenrückblick
    Acht neue Kerne

    Golem.de-Wochenrückblick Qualcomm stellt Chips vor, und wir testen den Fire-TV-Stick: die Woche im Video.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /