CD Projekt Red: Cyberpunk 2077 darf zurück in den PS Store

Rund ein halbes Jahr nach dem Rauswurf wird Cyberpunk 2077 demnächst wieder im Playstation Store verkauft.

Artikel veröffentlicht am ,
Szene aus Cyberpunk 2077
Szene aus Cyberpunk 2077 (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)

Cyberpunk 2077 wird ab dem 21. Juni 2021 wieder im Playstation Store verkauft. Das gab das Entwicklerstudio CD Projekt Red in einer regulatorischen Mitteilung an seine Aktionäre bekannt. Informationen über den Preis nach der gut halbjährigen Sperre liegen nicht vor.

Stellenmarkt
  1. Senior Digital Business Consultant (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. SCC_Senior Information Systems Expert (m/w/d)
    Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
Detailsuche

Sony hatte den Verkauf von Cyberpunk 2077 am 18. Dezember 2020 gestoppt - also wenige Tage nach der Veröffentlichung. Grund waren massive technische Probleme, insbesondere auf der Standardversion der Playstation 4.

Seitdem veröffentlichte CD Projekt Red einige Updates, die viele Fehler behoben und die Darstellung auch auf der PS4 verbesserten. Richtig rund läuft der Titel aber immer noch nicht auf der Konsole. Momentan ist nicht bekannt, ob vor dem Neustart im Playstation Store ein weiterer Patch zur Verfügung gestellt wird.

Sony warnt vor "Leistungsproblemen" auf der PS4

Sony bestätigte den Wiederverkauf mitsamt dem Termin. Das Unternehmen weist darauf hin, dass zwar weiter an Technik von Cyberpunk 2077 gearbeitet werde, aber nach wie vor mit "Leistungsproblemen" auf der PS4 zu rechnen sei.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Sony rät, auf der Playstation 4 Pro oder der Playstation 5 zu spielen. Vor allem auf der PS5 gibt es keine nennenswerten Probleme mehr. Dennoch können Besitzer der neuen Konsole das Spiel momentan nicht im PS Store kaufen. Wer die laufwerklose Digital Edition der PS5 hat, kann noch nicht einmal die Disc-Version installieren.

CYBERPUNK 2077 - DAY 1 Standard Edition

Erst später im Jahr sollen die Grafik- und Technik-Updates von Cyberpunk 2077 mit speziellen Anpassungen für die Playstation 5 und die Xbox Series X/S erscheinen. Das Spiel läuft zwar problemlos auf den neuen Konsolen, aber ohne Effekte wie Raytracing.

Außerdem arbeiten die Entwickler an kostenlosen Inhaltserweiterungen. Diese sollten ursprünglich Anfang 2021 und dann zur Jahresmitte erscheinen, nun wird es offensichtlich später.

CD Projekt Red äußerte sich zu dem Thema schon lange nicht mehr. Auch Kauf-Erweiterungen sind für das in einer dystopischen Endzeitwelt angesiedelte Action-Rollenspiel geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mobiles Betriebssystem
iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime

Apple hat iOS 15 für iPhones und den iPod Touch vorgestellt. Radikale Neuerungen sind nicht dabei, dafür aber einige interessante Funktionen.

Mobiles Betriebssystem: iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime
Artikel
  1. Apple Watch: watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Portrait-Zifferblatt
    Apple Watch
    watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Portrait-Zifferblatt

    Apple hat für die Apple Watch mit watchOS 8 ein neues Betriebssystem vorgestellt, das neue Zugriffs-, Konnektivitäts- und Achtsamkeitsfunktionen auf die Smartwatch bringt.

  2. iPad-Betriebssystem: iPadOS 15 mit Schnellnotizen und App-Mediathek
    iPad-Betriebssystem
    iPadOS 15 mit Schnellnotizen und App-Mediathek

    Apple hat mit iPadOS 15 ein neues Betriebssystem veröffentlicht, das mehr Freiheiten für Widgets, systemweite Schnellnotizen und die App-Mediathek von iOS bietet.

  3. Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
    Windows 11
    Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

    Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM-Prospekt (u. a. Asus Gaming-Notebook 17" RTX 3050 1.099€) • PCGH-PC mit Ryzen 5 3600 & RTX 3060 999€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 99€ • Saturn Hits 2021 (u. a. Philips 55" OLED 120Hz 1.849€) • Corsair RGB 16GB Kit 3600MHz 87,90€ • Dualsense Schwarz + Deathloop 99,99€ [Werbung]
    •  /