CD Projekt Red: Cyberpunk 2077 bekommt Multiplayermodus nach Erweiterungen

Erst das Hauptspiel mit der Kampagne, dann Erweiterungen und anschließend der Multiplayermodus: Das sind momentan die Pläne des polnischen Entwicklerstudios CD Projekt Red für das Rollenspiel Cyberpunk 2077.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Cyberpunk 2077
Artwork von Cyberpunk 2077 (Bild: CD Projekt Red)

Das Entwicklerstudio CD Projekt Red hat offiziell einen Multiplayermodus für Cyberpunk 2077 angekündigt. Auf Twitter schreibt das Unternehmen: "Derzeit ist geplant, Cyberpunk 2077 im April 2020 auszuliefern, anschließend kostenlose Erweiterungen und Einzelspielerinhalte zu veröffentlichen und, sobald wir damit fertig sind, zu Multiplayeraction einzuladen".

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d)
    ESPERA-WERKE GmbH, Duisburg
  2. Information Security Officer (m/w/d)
    HOCHTIEF AG, Essen
Detailsuche

Die Erklärung lässt Raum für Spekulationen - etwa darüber, ob tatsächlich zuerst alle Add-ons für den Solomodus an den Start gehen sollen, bevor es Onlinegefechte gibt. Dann könnte es nämlich recht lange dauern, bis die ersten Matches starten.

Bereits im Juni 2019 hatte CD Projekt Red bei der Bekanntgabe von Geschäftszahlen mehr oder weniger deutlich gesagt, dass Cyberpunk 2077 einen Multiplayermodus erhält. Damals hieß es, dass eine Niederlassung in Breslau mit der Arbeit daran beschäftigt sei.

Nun werden allerdings Spezialisten für die Zentrale in Warschau gesucht, wo auch der Großteil des Hauptspiels entsteht. Insgesamt sind acht Stellen ausgeschrieben, darunter solche für Programmierer und Spieldesigner.

Golem Karrierewelt
  1. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    01.02.2023, Virtuell
  2. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

In der Kampagne von Cyberpunk 2077 sind Spieler als Hauptfigur V in der endzeitlichen Metropole Night City unterwegs, die lose auf Kalifornien basiert - im Spiel heißt die Region Free State of California. Über die Handlung ist noch nicht allzu viel bekannt, unter anderem soll es um einen mysteriösen Chip der Unsterblichkeit gehen - was das genau ist, ist unklar. Sowohl das eigentliche Gameplay als auch die allermeisten Zwischensequenzen sieht der Spieler aus dem Blickwinkel der Hauptfigur, also in der Ich-Perspektive.

Das Spiel soll am 16. April 2020 für Xbox One, Playstation 4 und Windows-PC sowie zu einem noch nicht bekannten Zeitpunkt für den Streamingdienst Google Stadia auf den Markt kommen. Die PC-Version gibt es bei Steam sowie im Epic Games Store und bei Gog.com, sie unterstützt Raytracing auf entsprechend kompatiblen Grafikkarten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
GF Technology Summit
High-Tech abseits von Nanometern

Der kleinste Transistor ist nicht alles: Globalfoundries zeigt in Dresden, was vermeintlich alte Technik kann.
Ein Bericht von Johannes Hiltscher

GF Technology Summit: High-Tech abseits von Nanometern
Artikel
  1. Elektroauto: Hyundai Ioniq 6 soll 614 km pro Ladung fahren
    Elektroauto
    Hyundai Ioniq 6 soll 614 km pro Ladung fahren

    Beim Ioniq 6 zeigt sich wieder einmal, dass ein niedriger Luftwiderstandsbeiwert essentiell ist.

  2. Streit mit Magnus Carlsen: Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben
    Streit mit Magnus Carlsen
    Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben

    Schachweltmeister Magnus Carlsen wirft dem Großmeister Hans Niemann Betrug vor - eine neue Untersuchung stärkt die Vorwürfe.

  3. Dr. Mike Eissele: Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben
    Dr. Mike Eissele
    "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

    Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
    Ein Interview von Daniel Ziegener

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, RTX 3070 539€) • Alternate (Team Group DDR4/DDR5-RAM u. SSD) • Günstig wie nie: Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€, LG OLED 48" 799€, Samsung QLED TVs 2022 (u. a. 65" 899€, 55" 657€) • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /