CD Projekt Red: Cyberpunk 2077 bekommt Epilepsiewarnung

Ein spezieller Modus in Cyberpunk 2077 könnte epileptische Anfälle auslösen. CD Projekt Red will die Sequenzen möglicherweise ändern.

Artikel veröffentlicht am ,
Braindance-Sequenz in Cyberpunk 2077
Braindance-Sequenz in Cyberpunk 2077 (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)

Vermutlich liest kaum noch jemand die Warnung vor Gefahren für Epileptiker beim Start eines Computerspiels. Bei Cyberpunk 2077 könnte es sogar zu wenige Hinweise geben: Eine Redakteurin des US-Magazins Game Informer schreibt, dass sie bei ihrem Abenteuer in Night City tatsächlich einen schweren epileptischen Anfall erlitten hat und mehrfach kurz vor einem weiteren Anfall stand.

Stellenmarkt
  1. Technischer Projektleiter System E-Achse (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Mitarbeiter*in (m/w/d) IT Infrastruktur / Systembetrieb
    Elektror airsystems GmbH, Ostfildern
Detailsuche

Das Entwicklerstudio CD Projekt Red hat die Probleme auf Twitter eingeräumt. Als eine kurzfristige Lösung soll es schnellstmöglich eine Warnung vor besonders problematischen Stellen geben. Über eine weitergehende Lösung werde nachgedacht, sie soll aber auch so rasch wie möglich kommen.

Ein besonderes Problem in Cyberpunk 2077 sind offenbar die sogenannten Braindance-Sequenzen im Spiel. Das sind Ausflüge in eine virtuelle Realität, bei denen ein Teil der Grafik in einen speziellen Modus wechselt.

Laut Game Informer erinnert sowohl das flackernde Headset, das die Hauptfigur V im Spiel aufsetzt, als auch die visuelle Gestaltung der Abschnitte mehr oder weniger deutlich an die Tests, die Mediziner für Epilepsiepatienten verwenden. Ob das ein Zufall ist oder ob sich die Entwickler bewusst oder unbewusst von echten Testverfahren haben inspirieren lassen, ist nicht bekannt.

Golem Karrierewelt
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    05.-07.09.2022, Virtuell
  2. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    25./26.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Laut Game Informer könnten zudem generell die vielen blinkenden Lichter - etwa von Leuchtreklamen - in Cyberpunk 2077 ein Problem sein. Noch etwas problematischer seien die Bars und Nachtclubs, in denen viel Discolicht mit grellen Farben zu sehen ist.

CYBERPUNK 2077 - DAY 1 Standard Edition

Die Redakteurin schreibt, dass sie generell einen Monitor mit Blaulichtfilter verwende, was bei ihr spürbar für Besserung sorge. Grundsätzlich findet sie das Spiel übrigens sehr gelungen; am Ende von besonders langen Braindance-Sequenzen lasse sie sich von ihrem Partner helfen.

Cyberpunk 2077 (Test auf Golem.de) erscheint am 10. Dezember 2020 für Google Stadia, Windows-PC, Xbox One und Playstation 4. Die Konsolenfassung läuft auch auf Xbox Series X/S und Playstation 5, speziell angepasste Versionen sollen 2021 folgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Vögelchen 10. Dez 2020

Die wenigsten dürften ein fotografisches Gedächtnis haben und jede Stadt in jeder Stra...

fadedpolo 10. Dez 2020

Ja also ich mache alles im Orginalton bzw auf Englisch weil es wirklich immer sehr viel...

Bouncy 10. Dez 2020

Ich finde das eher problematisch sowas zu entschärfen, bei allem Verständnis für diese...

Ize 10. Dez 2020

Bitte url selbst basteln: www albinoblacksheep com/flash/rgb Immer noch herrlich, wer das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Erdbeben und Vulkanausbrüche
Glasfaserkabel als Frühwarnsystem

Seismografen registrieren Bodenbewegungen, Glasfasern können das aber besser. Forscher hoffen, mit ihnen Erdbeben und Vulkanausbrüche besser vorhersagen zu können.
Ein Bericht von Werner Pluta

Erdbeben und Vulkanausbrüche: Glasfaserkabel als Frühwarnsystem
Artikel
  1. Visual Studio Code im Web mit Gitpod: Ein Gewinn für jede Tool-Sammlung
    Visual Studio Code im Web mit Gitpod
    Ein Gewinn für jede Tool-Sammlung

    Helferlein Der Code-Editor Visual Studio Code erobert den Browser und die Remote-Arbeit - und das Kieler Unternehmen Gitpod ist mit seiner Lösung ganz vorne mit dabei.
    Von Kristof Zerbe

  2. Gigaset GL7: Neues Klapphandy mit KaiOS und Sicherheitsfunktion
    Gigaset GL7
    Neues Klapphandy mit KaiOS und Sicherheitsfunktion

    Das GL7 von Gigaset ist ein klassisches Klapphandy, auf dem auch moderne Apps wie Whatsapp und Google Maps laufen.

  3. Memory Sanitizer: Neues Kernel-Werkzeug findet 300 Speicherfehler
    Memory Sanitizer
    Neues Kernel-Werkzeug findet 300 Speicherfehler

    Trotz Compilerwarnungen und -Werkzeuge gibt es weiter neue Speicherfehler im Linux-Kernel. Ein Memory Sanitizer soll das zum Teil verhindern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /