Abo
  • Services:

CD Projekt Red: 17-GByte-Patch für The Witcher 3 veröffentlicht

Das Entwicklerstudio CD Projekt Red hat das Update auf Version 1.10 von The Witcher 3 veröffentlicht. Neben Massen an Fehlerkorrekturen gibt es auch neue Funktionen und Inhalte.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von The Witcher 3
Artwork von The Witcher 3 (Bild: CD Projekt Red)

Der Patch auf Version 1.10 von The Witcher 3 ist verfügbar. Je nach Plattform ist ein Download von bis zu 17,3 GByte (Playstation 4) nötig. Das Entwicklerstudio CD Projekt Red selbst hatte von rund 15 GByte für die Konsolenversion und von 6 bis 15 GByte auf PCs gesprochen, je nach genutzter Download-Plattform. Auch die Patch Notes fallen sehr umfangreich aus: Auf 13 Seiten erklären die Programmierer, was sie alles an Fehlern ausgemerzt haben, welche Leistungsoptimierungen sie vorgenommen haben und welche neuen Funktionen und Inhalte es gibt.

Unter anderem haben die Entwickler einige Dialoge mit Triss und Yennifer überarbeitet. So soll frühzeitiger klar werden, welche Folgen für den weiteren Spielverlauf die Entscheidungen des Spielers haben. In den kommenden Tagen können Spieler dann weitere Inhalte für The Witcher 3 auf ihre Konsole oder ihren PC laden: Am 13. Oktober 2015 erscheint die erste kostenpflichtige Erweiterung Hearts of Stone.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

Hotohori 12. Okt 2015

Nichts schlimmes? Das sind für mich Bugs, die die Immersion kaputt machen und damit...

JensTautenhahn 12. Okt 2015

Scheint nicht gefixet zu sein. Konnte obigen DLC nicht im Changelog finden. Das Schwein...

DavidK 12. Okt 2015

willkommen im Jahr 2015. Und der Firmenname ist weder "The CDProject" noch wird Project...

Anonymer Nutzer 12. Okt 2015

Ich plane selbst realistisch 1GB/h ein. Allerdings ist die Leitung seit dem Wechsel zu...

Cok3.Zer0 10. Okt 2015

Wenn man das auf der Konsole neuinstalliert, sind es dann mehr als 18GB? Das Problem ist...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /