CD Projekt: Gog Galaxy 2.0 soll PC- und Konsolenspieler zusammenbringen

Epic Games Store, Origin oder Steam - egal: Das Entwicklerstudio CD Projekt hat Version 2.0 von Gog Galaxy angekündigt. Erfolge und Spielzeiten sowie andere Daten sollen auf Wunsch auch von Konsolen erfasst werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Gog Galaxy 2.0
Artwork von Gog Galaxy 2.0 (Bild: CD Projekt)

Das polnische Entwicklerstudio CD Projekt hat Gog Galaxy 2.0 vorgestellt. Der Launcher des Downloadportals Good old Games (Gog) will mehr als bisher die Möglichkeit bieten, Spielebibliotheken von Portalen wie Steam und Epic Games Store an einer zentralen Stelle zusammenzuführen.

Stellenmarkt
  1. Qualitätsingenieur / Softwareentwickler in der Qualitätssicherung (m/w/d)
    Basler AG, Ahrensburg, Mannheim
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    IWK-Institut für Weiterbildung in der Kranken- & Altenpflege gGmbH, Delmenhorst
Detailsuche

Auch Erfolge, Spielzeiten, Freundeslisten und andere Daten von Konsolenspielen sollen auf Wunsch in Gog Galaxy 2.0 übertragen werden. PC-Spiele sollen direkt über den Launcher von CD Projekt installiert und gestartet werden können - bei Konsolenspielen ist das natürlich nicht möglich.

Gog Galaxy 2.0 soll für Windows-PC und MacOS erscheinen, nach aktuellem Stand ist keine Linux-Fassung geplant. Interessierte können sich für eine geschlossene Beta anmelden. Wann die stattfindet, und wann Version 2.0 erscheint, ist noch nicht bekannt.

Auch sonst sind noch viele Fragen offen. So verspricht CD Projekt, dass die Nutzer "zusätzliche Funktionen mit Open-Source-Lösungen" hinzufügen können. Dabei geht es vermutlich primär darum, dass die Community in den Fällen, in denen es keine Vereinbarung über die Datenübermittlung zwischen CD Projekt und den Betreibern anderer Plattformen gibt, selbst Lösungen programmieren kann.

Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    09./10.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Bislang ist ebenfalls unklar, welche Stores unterstützt werden. Steam, Origin und der Epic Games Store gelten als sicher - aber was mit kleineren Anbietern wie Humble oder Discord sowie mit großen Portalen wie Apple oder Twitch passiert, bleibt abzuwarten.

Auch zur Verknüpfung mit den Konsolenportalen liegen bislang keine detaillierten Infos vor. Immerhin sagt CD Projekt, das selbst Spiele wie Cyberpunk 2077 produziert, dass viel Wert auf Datenschutz gelegt werde und keinerlei Daten an Dritte weitergegeben würden. Das Unternehmen hat einen sehr guten Ruf, in der Vergangenheit konnte man sich auf solche Aussagen grundsätzlich verlassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mnementh 27. Mai 2019

Ah, danke! Ich werde das mal später gleich ausprobieren.

DeathMD 27. Mai 2019

Die gibt es noch?

Chatlog 24. Mai 2019

Ich bin mittlerweile auch zum "Warten" übergegangen. Der Release Cycle ist heute so...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
"Macht mich einfach wahnsinnig"
Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
Artikel
  1. Nancy Faeser: Der wandelnde Fallrückzieher
    Nancy Faeser
    Der wandelnde Fallrückzieher

    Angeblich ist Nancy Faeser Bundesinnenministerin geworden, um sich für den hessischen Landtagswahlkampf zu profilieren. Das merkt man leider.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

  2. Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
    Unikate
    Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

    Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  3. Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
    Agile Softwareentwicklung
    Einfach mal so drauflos programmiert?

    Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
    Von Frank Heckel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /