CD Projekt: Cyberpunk-Spiel abgesagt und The-Witcher-Spiel angesagt

Ein Spiel mit The Witcher noch 2021, aber kein AAA-Cyberpunk-Multiplayer: CD Projekt hat neue Pläne vorgestellt und will aus Fehlern lernen.

Artikel veröffentlicht am ,
Präsentation CD Projekt
Präsentation CD Projekt (Bild: CD Projekt)

Gute Nachricht für Fans von The Witcher: Neben Cyberpunk 2077 soll die Fantasy-Rollenspielreihe mit dem weißhaarigen Hexer auch in Zukunft eine tragende Säule des Entwicklerstudios CD Projekt bleiben.

Stellenmarkt
  1. Backend Developer (m/w/d) - Cloud & GOlang
    Goldbeck GmbH, Bielefeld, Leipzig, Plauen
  2. Professur "Wirtschaftsinformatik und Mathematik"
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
Detailsuche

In einem rund halbstündigen Video hat das polnische Unternehmen seine Pläne für die nächsten Jahre vorgestellt und dabei immer wieder The Witcher genannt.

Dabei hat das Team um Studiochef und -mitgründer Adam Kicinski auch gesagt, dass The Witcher: Monster Slayer noch 2021 für iOS und Android auf den Markt kommen soll. Das Augmented-Reality-Spiel in der Art von Pokémon Go wird derzeit in einer Reihe kleinerer Märkte getestet.

Die Pläne für Cyberpunk 2077 hat CD Projekt nach Angaben von Kicinski allerdings revidiert. Statt auf Basis der dystopischen Welt ein Multiplayerspiel als nächsten AAA-Blockbuster zu produzieren, sollen alle Games des Studios über GOG Galaxy mit Onlinekomponenten angereichert werden.

Golem Akademie
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    13.–17. Dezember 2021, virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Was das konkret für Cyberpunk 2077 bedeutet, ist nicht klar. Möglicherweise erscheint der bislang nur vage angekündigte Mehrspielermodus nun schlicht als Erweiterung für das Ende 2020 veröffentlichte Rollenspiel.

Kicinski und seine Kollegen betonen im Video übrigens mehrfach, dass handlungsgetriebene Solo-Rollenspiele weiterhin wesentlich für CD Projekt sind.

Die Red-Engine (technische Basis von Cyberpunk 2077 und The Witcher) soll zu Red 2.0 ausgebaut werden. Auch deswegen soll die Rolle des Chief Technical Officers (CTO) innerhalb der Firma gestärkt werden.

Dazu sind weitere Umstrukturieren mit einem Fokus auf agiles Arbeiten und Teams mit Kernkompetenzen wie Animation oder Grafik geplant. Das Unternehmen will weiter wachsen und die Belegschaft vergrößern.

Auf absehbare Zeit wolle man einer der drei besten Entwickler weltweit werden und mit seinen Marken einen wesentlichen Beitrag zur Popkultur leisten.

CD Projekt: Parallelentwicklung ab 2022

Das Wort "Crunch" (Überstunden) fällt im Video nicht - bei Cyberpunk 2077 gab es diesbezüglich einige Härtefälle. Dennoch sind Kicinski und seine Kollegen sehr bemüht, CD Projekt als attraktiven Arbeitgeber darzustellen, der derartige Probleme lösen möchte.

Ab 2022 will das Studio in der Lage sein, an zwei Großprojekten gleichzeitig zu arbeiten. Später sollen sogar noch mehr Titel simultan entstehen können. Als einen ersten Schritt bei der Erweiterung der Kapazitäten habe man gerade ein kleines Team namens Digital Scapes übernommen. Das hat seinen Sitz in der kanadischen Stadt Vancouver und hat bereits früher mit CD Projekt zusammengearbeitet.

CYBERPUNK 2077 - DAY 1 Standard Edition

Die Öffentlichkeitsarbeit bei allen Neuheiten soll aber anders ablaufen als bei Cyberpunk 2077. Statt jahrelanger Kampagnen wolle man künftig einigermaßen kurz vor der tatsächlichen Veröffentlichung weitgehend fertiges Material zeigen, und das von allen Plattformen. Kurze Teaser soll es weiterhin auch schon früh geben.

Neben den mehr oder weniger eindeutigen Hinweisen auf neue AAA-Abenteuer mit The Witcher hat das Studio relativ klar gesagt, dass es auch mit Cyberpunk 2077 weitergeht und wohl früher oder später ein weiterer Teil kommen wird.

In den nächsten Monaten liege der Fokus aber auf weiteren Verbesserungen, Inhaltserweiterungen und einem Update für Xbox Series X/S und Playstation 5. Letzteres wird es sowohl für The Witcher 3 als auch für Cyberpunk 2077 geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


jacki 03. Apr 2021

Wie soll man auch 8 Jahre Entwicklung auf eine Woche genau planen. Unmöglich für jeden...

Nahkampfschaf 01. Apr 2021

Und sollte es noch eine erweiterte Story, ähnlich wie denen der letzten DLCs geben, würde...

wp3 01. Apr 2021

Denke ich auch. Sie hätten sich wenigstens sich für old-gen oder next-gen entscheiden...

Jarlaxle 31. Mär 2021

Ich fand es ist einfach zu sehr wie GTA, viel zu viel von einem Punkt zum anderen fahren...

theFiend 31. Mär 2021

Der muss auch nur Leute interessieren die da Geld verdienen wollen, für alle anderen ist...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Feldversuch E-Mobility-Chaussee
So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    Geforce Now (RTX 3080) im Test
    1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

    Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /