CCS-Technologie: Schlechte Klimabilanz für blauen Wasserstoff

Eine Studie kommt zu dem Schluss, dass Wasserstoff mit CCS-Technologie kaum zum Klimaschutz beiträgt. Die Bilanz hängt aber von vielen Details ab.

Artikel von veröffentlicht am
In Texas in Port Arthur steht eine von weltweit nur zwei CCS-Anlagen für die Wasserstoffproduktion.
In Texas in Port Arthur steht eine von weltweit nur zwei CCS-Anlagen für die Wasserstoffproduktion. (Bild: Air Products)

Kann Wasserstoff mithilfe von Carbon-Capture-Technologie einen Beitrag zum Klimaschutz leisten? Diese Frage wird kontrovers diskutiert. Zwei US-Wissenschaftler haben dazu eine Studie veröffentlicht und kommen zu dem Schluss, dass dieser sogenannte blaue Wasserstoff weiterhin sehr hohe Emissionen verursacht. Manche der Annahmen sind kontrovers, obwohl die Wissenschaftler viele verschiedene Varianten betrachtet haben.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
Post-Quanten-Kryptografie: Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
Eine Analyse von Hanno Böck


Data Mesh: Herr der Daten
Data Mesh: Data Mesh: Herr der Daten

Von Datensammelwut und Data Lake zu Pragmatismus und Data Mesh - ein Kulturwandel.
Von Mario Meir-Huber


Spieleentwicklung: "Wir wollen Systeme, mit denen sich das Spiel selbst spielt"
Spieleentwicklung: Spieleentwicklung: "Wir wollen Systeme, mit denen sich das Spiel selbst spielt"

Engine Newsletter August 2022 Die Macher von Rollerdrome haben mit Golem.de über Unity und automatisierte Test gesprochen. Plus: ein Engine-News-Überblick.
Von Peter Steinlechner


    •  /