CCIX: Ein Interconnect für alle

Diverse große Hersteller wie ARM, IBM und Qualcomm entwickeln zusammen eine Verbindung: Der Cache Coherent Interconnect for Accelerators soll Prozessoren und Beschleuniger verknüpfen. Gerade für Data-Center soll das Effizienz und Leistung verbessern.

Artikel veröffentlicht am ,
Cache Coherent Interconnect for Accelerators
Cache Coherent Interconnect for Accelerators (Bild: CCIX Consortium)

Das CCIX-Konsortium arbeitet am Cache Coherent Interconnect for Accelerators (CCIX), eine Cache-kohärente Verbindung, die mit hoher Geschwindigkeit und geringeren Latenzen mehrere Chips in einem System kommunizieren lassen soll. Das Konsortium wurde von AMD, ARM, Huawei, IBM, Mellanox, Qualcomm und Xilinx gegründet. Gedacht ist der CCIX für Data-Center, in denen neben CPUs auch GPUs und Netzwerk-Controller oder Beschleuniger wie ASICs und FPGAs eingesetzt werden.

  • Cache Coherent Interconnect for Accelerators (Bild: CCIX Consortium)
Cache Coherent Interconnect for Accelerators (Bild: CCIX Consortium)

Bisher verwenden die meisten Hersteller eine PCI-Express-Anbindung für Rechenkarten vom Typ FireGL, Tesla oder Xeon Phi. Um Prozessoren zu verlinken, hat Intel seinen eigenen Quick Path Interconnect (QPI), bei mehreren Chips auf einem Package - etwa beim Xeon samt FPGA - ist die Embedded Multi Die Interconnect Bridge eine Option. Per Omni Path (Silicon Photonics) kommunizieren zudem einzelne Intel-Server-Mainboards mit anderen, die gesockelten Knights Landing unterstützen dieses Verfahren. IBM verbindet CPUs über das Coherent Accelerator Processor Interface (CAPI) und Nvidia hat mit dem NV-Link eine Verbindung für Tesla-Karten wie die P100.

Der Schulterschluss von AMD, ARM, Huawei, IBM, Mellanox, Qualcomm und Xilinx soll dieses Wirrwarr entzerren und standardisieren. Frühere Ideen wie AMDs Torrenza oder Intels Geneseo hatten sich allerdings nicht durchgesetzt, wenngleich der grundlegende Gedanke - Beschleuniger per Interconnect oder Link anzubinden - nahezu identisch war und es Unterstützung unter anderem von Cray, Fujitsu Siemens, IBM sowie Sun gab.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Neuro-Chef 26. Mai 2016

Garnicht, denn AMD, ARM, Huawei, IBM, Mellanox, Qualcomm und Xilinx wollten nicht dafür...

iToms 25. Mai 2016

Ob dies die lang erwartete Weiterentwicklung von AMDs HyperTransport ist? AFAIK nutzte...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Open Source
Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!

Patches für Open-Source-Projekte per E-Mail zu schicken, scheint umständlich und aus der Zeit gefallen, hat aber einige Vorteile.
Von Garrit Franke

Open Source: Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!
Artikel
  1. Arbeitsschutz: Gamification in Amazon-Lagerhäusern ist gefährlich
    Arbeitsschutz
    Gamification in Amazon-Lagerhäusern ist gefährlich

    Amazon soll das Gamification-System seiner Lagerhäuser überarbeiten, da es ein Risiko für Verletzungen der Mitarbeiter darstellt.

  2. Kein Satellit: Chinesischer Spionageballon soll über USA fliegen
    Kein Satellit
    Chinesischer Spionageballon soll über USA fliegen

    In der Stratosphäre nahe Militäranlagen des US-Bundesstaates Montana ist ein Ballon chinesischer Herkunft entdeckt worden.

  3. Walking Simulator: Gameplay von The Day Before erntet Spott
    Walking Simulator
    Gameplay von The Day Before erntet Spott

    Nach Betrugsvorwürfen haben die Entwickler von The Day Before nun Gameplay veröffentlicht - das nicht besonders gut ankommt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • HTC Vice 2 Pro Full Kit 899€ • RAM-Tiefstpreise • Amazon-Geräte bis -50% • Samsung TVs bis 1.000€ Cashback • Corsair HS80 7.1-Headset -42% • PCGH Cyber Week • Samsung Curved 27" WQHD 267,89€ • Samsung Galaxy S23 vorbestellbar [Werbung]
    •  /