• IT-Karriere:
  • Services:

CCC: Chaos Communication Congress wird digital und lokal

Der Jahresabschluss des CCC wird nicht wie geplant stattfinden können. Als Alternative soll es eine Remote Experience geben.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Anders als noch im vergangenen Jahr wird die Fairydust in diesem Jahr nicht in Leipzig starten.
Anders als noch im vergangenen Jahr wird die Fairydust in diesem Jahr nicht in Leipzig starten. (Bild: Jens Schlueter/Getty Images)

Der alljährliche Kongress des Chaos Computer Clubs (CCC) in Leipzig wird dieses Jahr nicht wie gewohnt stattfinden. Eine Präsenzveranstaltung mit Tausenden Menschen sei in diesem Jahr "weder verantwortungsvoll noch legal durchführbar", wie der Verein bekanntgab. Stattdessen wollen die Beteiligten unter dem Motto "rC3 - Remote Chaos Experience" eine Vielzahl von kleinen, lokalen Veranstaltungen ausrichten und das gemeinsame Programm online organisieren.

Stellenmarkt
  1. ING Deutschland, Nürnberg
  2. Evangelische Kirche im Rheinland, Düsseldorf

Nach den vielen Ausfällen und Absagen von Großveranstaltungen und Messen in diesem Jahr als Reaktion auf die grassierende Covid-19-Pandemie war zu erwarten, dass der Chaos Communication Congress nicht wie üblich stattfinden kann. Der Verein schreibt zu dem neuen Plan Remote Experience: "Wir wollen so viel wie möglich von Freude, Inhalten, Zusammensein und wunderbarem Wahnsinn transportieren, die einen Chaos Communication Congress ausmachen."

Das Team schreibt zwar, dass das Publikum "Remote-Arbeit und -Zusammenkünfte gewohnt" sei, "umso wichtiger ist das jährliche persönliche Treffen". Für den nun geplanten rC3 setzen die Beteiligten auf die Erfahrungen, die der Verein bereits mit dem digital verteilten Online-Chaos (Divoc) gesammelt hat. Dabei handelt es sich um kleinere Veranstaltungen, die vollständig online durchgeführt wurden, als eine Art Ersatz für die vielen kleineren Konferenzen der lokalen Hackspaces und CCC-Ortsgruppen, die wegen der Pandemie ebenfalls abgesagt werden mussten.

Um die Ersatzveranstaltung für die große Konferenz nun so zufriedenstellend wie möglich zu gestalten, erhofft sich das Organisationsteam möglichst viele Ideen und Vorschläge zur Gestaltung des Programms auch abseits der üblichen und vermutlich auch zu erwartenden Vorträge. Seit 2017 richtet der Verein sein jährliches Treffen zwischen Weihnachten und Silvester auf dem Leipziger Messegelände aus. Im vergangenen Jahr nahmen an dem Kongress rund 17.000 Personen teil.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

jg (Golem.de) 09. Sep 2020 / Themenstart

Peinlicher Fehler - danke für den Hinweis, ist korrigiert! :)

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test: Gut gebrüllt, Intel
Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test
Gut gebrüllt, Intel

Dank vier äußerst schneller CPU-Kerne und überraschend flotter iGPU gibt Tiger Lake verglichen zu AMDs Ryzen 4000 eine gute Figur ab.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Tiger Lake Überblick zu Intels 11th-Gen-Laptops
  2. Project Athena 2.0 Evo-Ultrabooks gibt es nur mit Windows 10
  3. Ultrabook-Chip Das kann Intels Tiger Lake

IT-Jobs: Feedback für Freelancer
IT-Jobs
Feedback für Freelancer

Gutes Feedback ist vor allem für Freelancer rar. Wenn nach einem IT-Projekt die Rückblende hintenüberfällt, ist das aber eine verschenkte Chance.
Ein Bericht von Louisa Schmidt

  1. IT-Freelancer Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
  2. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


      •  /