CCC: Chaos Communication Congress soll in Hamburg stattfinden

Dieses Jahr soll wieder ein physischer Chaos Communication Congress stattfinden. In Hamburg wird der Hackerkongress jedoch deutlich kleiner ausfallen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Chaos Communication Congress im CCH
Der Chaos Communication Congress im CCH (Bild: pixel.fabian/CC-BY-SA 2.0)

Der Chaos Communication Congress (CCC) soll dieses Jahr wieder wie gewohnt stattfinden, nachdem er die letzten Jahre ausgefallen und stattdessen die Remote Chaos Experience (rC3) Online abgehalten wurde. Als Ort für den Hackerkongress soll wieder das Kongresszentrum CCH in Hamburg dienen.

Stellenmarkt
  1. Junior Data Analyst (w/m/d) für Gewerbeimmobilien
    Avison Young - Germany GmbH, Frankfurt am Main, Hamburg, Berlin
  2. Backend Developer (m/w/d)
    EPG | topsystem GmbH, Aachen
Detailsuche

"Wir wollen im Dezember zum 37C3 in Hamburg zusammenkommen", sagte Linus Neumann, Sprecher des Chaos Computer Clubs, zu Golem.de. Dort hatte der Chaos Communication Congress bis 2016 stattgefunden und wurde im Zuge einer mehrjährigen Renovierung des Kongresszentrums CCH in den folgenden Jahren auf dem Leipziger Messegelände abgehalten. Dieses bot deutlich mehr Raum für die Veranstaltung und konnte entsprechend mehr Besucher aufnehmen. Der letzte Congress im Jahr 2019 war mit 17.000 Tickets ausverkauft.

Der Hackerkongress wird kleiner

Das nun renovierte Kongresszentrum soll hingegen nur 12.000 Personen auf 36.000 m² fassen können. Entsprechend kleiner müsste der 37. Chaos Communication Congress ausfallen. Ohnehin kann der Hackerkongress nur stattfinden, wenn keine neue Coronavirus-Variante auftritt und einen Strich durch die Rechnung macht. "Natürlich wissen auch wir nicht, ob äußere Umstände kurzfristig unsere Pläne durchkreuzen werden", sagte Neumann.

In den vergangenen beiden Jahren musste das Chaos pandemiebedingt auf eine Onlinewelt ausweichen. In der 2D-Welt konnten die Besucher mit einem Avatar über das Kongressgelände spazieren und per Videochat mit anderen Besuchern interagieren. Das Kongressprogramm, allen voran die zahlreichen Vorträge, wurde per Livestream übertragen - wie es auch bereits bei den vergangenen physischen Kongressen der Fall war.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


treysis 17. Jun 2022 / Themenstart

Und durch Corona wäre die größere Veranstaltungshalle sowieso die bessere Lösung. In...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klima-Ticket
Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket

Das Neun-Euro-Ticket könnte als Klimaticket weiterlaufen. Das geht aus einem Vorschlag für ein neues Klimaschutzsofortprogramm hervor.

Klima-Ticket: Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket
Artikel
  1. Vitali Klitschko: Zweifel an Giffeys Deepfake-These
    Vitali Klitschko
    Zweifel an Giffeys Deepfake-These

    Die Berliner Staatskanzlei spricht von einem Deepfake beim Gespräch zwischen Bürgermeisterin Franziska Giffey und dem falschen Klitschko. Nun gibt es eine neue These.

  2. Feuerwehr: E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen
    Feuerwehr
    E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen

    Feuerwehrleute in Hessen hatten Probleme, einen Elektroauto-Brand, der auf ein Wohngebäude übergriff, zu löschen. Auf dem Dach befand sich Photovoltaik.

  3. Studie VW ID.Aero vorgestellt: Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen
    Studie VW ID.Aero vorgestellt
    Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen

    Nach der elektrischen Kompaktklasse und SUVs legt VW nun mit einer Limousine nach. Die Studie ID.Aero erinnert sehr stark an ein Verbrennermodell.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /