Catlateral Damage: 40.000 US-Dollar für Katzen-Chaos

Von wegen Samtpfote: Im Indie-Game Catlateral Damage kann der Spieler als Katze das ganz große Chaos stiften. Per Kickstarter sucht der Entwickler mindestens 40.000 US-Dollar für das Projekt.

Artikel veröffentlicht am ,
Catlateral Damage
Catlateral Damage (Bild: Chris Chung)

Sie wirken so süß - aber wehe, wenn sie allein gelassen werden: Dann mutiert so manches flauschige Samtpfötchen zum wilden Stubentiger, der auch die aufgeräumteste Designerwohnung innerhalb kürzester Zeit in einen Messie-Albtraum verwandelt. Genau darum geht es bei Catlateral Damage - der Name ist ein Wortspiel mit Collateral Damage, dem englischen Begriff für Kollateralschaden.

Stellenmarkt
  1. Postdoktorandin / Postdoktorand (w/m/d) - Forschungsgruppe Kooperative Autonome Systeme
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Süd, Karlsruhe
  2. Informatiker / Informatikerin (m/w/d)
    NLQ Hildesheim, Hildesheim
Detailsuche

Der Spieler sieht die Welt mit den Augen einer Katze. Er kann auf Möbel springen, vor allem aber mit seiner Pfote die Gegenstände in der Wohnung auf den Boden befördern und teils kaputtmachen. Ziel ist es, innerhalb einer vorgegebenen Zeit möglichst viel Unordnung und Schaden anzurichten.

Die erste Version von Catlateral Damage entstand 2013 bei einem Game Jam. Jetzt soll das Spiel einen größeren Umfang bekommen. Entwickler Chris Chung will über Kickstarter mindestens 40.000 US-Dollar sammeln - was ihm angesichts der nach wenigen Tagen zugesagten 26.000 US-Dollar so gut wie sicher gelingen dürfte.

Catlateral Damage soll Ende 2014 für Windows-PC, Mac OS und Linux erscheinen, und zwar über Steam und als Download ohne DRM. Auch eine Version für Ouya ist geplant. Auf der offiziellen Webseite des Projektes steht eine per Unity Web Player im Browser spielbare Demoversion zur Verfügung.

Golem Karrierewelt
  1. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    01.02.2023, Virtuell
  2. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die spätere Version soll deutlich mehr bieten. Unter anderem soll es prozedural eingerichtete Räume geben - Bücher oder Blumenvasen werden immer neu und per Zufall verteilt. Außerdem soll es Katzen mit unterschiedlichen Fähigkeiten geben: Die eine kann besonders hoch springen, die andere auch schwere Gegenstände umstoßen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Für 44 Milliarden US-Dollar
Musk will Twitter nun doch übernehmen

Tesla-Chef Elon Musk ist nun doch bereit, Twitter für den ursprünglich vereinbarten Preis zu kaufen. Offenbar will er einen Prozess vermeiden.

Für 44 Milliarden US-Dollar: Musk will Twitter nun doch übernehmen
Artikel
  1. Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
    Die große Umfrage
    Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

    Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. Roadmap: CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an
    Roadmap
    CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an

    Project Polaris wird eine Witcher-Saga, Orion das nächste Cyberpunk 2077 und Hadar etwas ganz Neues: CD Projekt hat seine Pläne vorgestellt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /