Abo
  • Services:
Anzeige
Proprietärer und freier Treiber sollen das gleiche Kernel-Modul benutzen.
Proprietärer und freier Treiber sollen das gleiche Kernel-Modul benutzen. (Bild: Alex Deucher, Phoronix)

Catalyst und Radeon: AMD will Linux-Treiber zusammenführen

Der proprietäre Catalyst-Treiber soll künftig das gleiche Kernel-Modul wie der freie Linux-Treiber von AMD verwenden. Teile des Userspace sollten aber weiterhin unfrei bleiben, berichtet der US-Dienst Phoronix und beruft sich auf AMD-Entwickler.

Anzeige

Statt wie bisher zwei komplett unterschiedliche Grafiktreiber für Linux bereitzustellen, will AMD künftig nur noch einen Linux-Kernel-Treiber pflegen. Dazu sollen der freie Radeon und der proprietäre Catalyst-Code wohl unter dem Namen AMDGPU zusammengeführt werden, wie der US-Dienst Phoronix unter Berufung auf den AMD-Entwickler Alex Deucher berichtet, der die Pläne auf der diesjährigen X.org Developers Conference in Bordeaux vorgestellt hat.

  • Bild: Alex Deucher, Phoronix
  • Bild: Alex Deucher, Phoronix
  • Bild: Alex Deucher, Phoronix
  • Bild: Alex Deucher, Phoronix
Bild: Alex Deucher, Phoronix

Demzufolge soll der neue Open-Source-Treiber soviel Code wie möglich upstream bereitstellen und die bestehende Infrastruktur des Grafikstacks unter Linux verwenden. Dazu gehören etwa DRI und DRM sowie die Speicherverwaltung TTM, GBM aus Mesa und das X-Projekt Glamor zur 2D-Beschleunigung. Bestandteile aus Catalyst sollen aber nicht frei verfügbar gemacht werden, vielmehr sollen das neue Kernel-Modul als Unterbau und die freien und proprietäre Userspace-Teile besser aufeinander abgestimmt werden.

Darüber hinaus sollen die Userspace-Bestandteile dreigeteilt werden. Der komplett freie Treiber wird die 3D-Beschleunigung Gallium aus dem Mesa-Projekt verwenden und auch die HSA-Laufzeitumgebung mit dazugehörigen Kernel-Bestandteil sollen freie Software werden. Daneben soll es eine proprietäre Catalyst-Implementierung der Schnittstellen OpenGL und OpenCL sowie der Multimedia-Unterstützung geben. Hinzu kommen könnten APIs und Treiber-Teile, die in den Präsentationsfolien als Fire-Pro-Addons bezeichnet werden und nur falls absolut notwendig überhaupt von AMD erstellt werden sollen.

Nur für neue Grafikchips

Für die Sea-Islands-Architektur hat das Team bereits einen funktionierenden Prototyp, und AMD plant, sämtliche neuen Grafikchipsätze mit dem neuen Treiber zu unterstützen. Der bisherige Radeon-Treiber soll entsprechend keine Unterstützung mehr für neuere und noch nicht veröffentlichte Hardware bekommen.

Um den Plan für alle zufriedenstellend umzusetzen, ruft Deucher Interessierte dazu auf, sich an dem Projekt zu beteiligen. Ziel von AMD sei es, die Zusammenarbeit mit den Upstream-Projekten zu verbessern und sich noch stärker als bisher auf die Open-Source-Bemühungen des Treibers zu konzentrieren. So schlägt der Hacker Jerome Glisse bereits vor, das bisher in Radeon verwendete API zu ändern. Wie und ob das Mantle-API, wie in diesem Sommer angedeutet, mit dem neuen Treiber auch auf Linux zum Einsatz kommen wird, ist nicht klar, da sich das Unternehmen dazu offiziell noch nicht geäußert hat.


eye home zur Startseite
spiderbit 12. Okt 2014

Du hast also ne Stromsparsame Karte, dann wird fuer dich wohl zu 99% sicher nur der...

Seitan-Sushi-Fan 10. Okt 2014

Dann soll's die Konkurrenz doch besser machen. Ja, ich finde Phoronix stellenweise auch...

nille02 09. Okt 2014

Das ist doch bei AMD inzwischen egal. Selbst UVD1 unterstützt man nun auch mit dem FOSS...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Giesecke & Devrient GmbH, München
  2. über JobLeads GmbH, Köln
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. PHOENIX group IT GmbH, Fürth


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 116,00€
  2. 219,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Große Pläne

    SpaceX soll 2018 zwei Weltraumtouristen um den Mond fliegen

  2. Festnetz

    O2 will in Deutschland letzte Meile per Funk überwinden

  3. Robocar

    Roborace präsentiert Roboterboliden

  4. Code.mil

    US-Militär sucht nach Lizenz für externe Code-Beiträge

  5. Project Zero

    Erneut ungepatchter Microsoft-Bug veröffentlicht

  6. Twitch

    Videostreamer verdienen am Spieleverkauf

  7. Neuer Mobilfunk

    Telekom-Chef nennt 5G-Ausbau "sehr teuer"

  8. Luftfahrt

    Nasa testet Überschallpassagierflugzeug im Windkanal

  9. Lenovo

    Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld

  10. Alternatives Betriebssystem

    Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch eingeschaltet: Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld
Nintendo Switch eingeschaltet
Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld
  1. Nintendo Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein
  2. Hybridkonsole Leak zeigt Menüs der Nintendo Switch
  3. Hybridkonsole Hardware-Details von Nintendo Switch geleakt

Watch 2 im Hands on: Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten
Watch 2 im Hands on
Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten
  1. Lenovo-Tab-4-Serie Lenovos neue Android-Tablets kosten ab 180 Euro
  2. Yoga 520 und 720 USB-C und Kaby Lake für Lenovos Falt-Notebooks
  3. Alcatel A5 LED im Hands on Wenn die Smartphone-Rückseite wild blinkt

Asus Tinker Board im Test: Buntes Lotterielos rechnet schnell
Asus Tinker Board im Test
Buntes Lotterielos rechnet schnell
  1. Tinker-Board Asus bringt Raspberry-Pi-Klon
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

  1. Re: Zur Verwendung als Festnetzersatz...

    Spaghetticode | 04:06

  2. Re: 90 Tage sind auch genug Zeit

    Technik Schaf | 04:04

  3. Re: Ich tippe auf...

    Apfelbrot | 04:01

  4. Re: In Deutschland machen sich die Provider...

    Moe479 | 02:54

  5. Re: "Selber Schuld"

    Dadie | 02:35


  1. 00:29

  2. 18:18

  3. 17:56

  4. 17:38

  5. 17:21

  6. 17:06

  7. 16:32

  8. 16:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel