• IT-Karriere:
  • Services:

Catalyst: Netflix bringt keine App für MacOS

Netflix lehnt es ab, eine App für MacOS zu erstellen, obwohl eine Portierung der iOS-App durch Apples Technik Catalyst möglich wäre.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Netflix will keine native MacOS-App.
Netflix will keine native MacOS-App. (Bild: Netflix)

Netflix hat eine Portierung seiner iOS-App auf MacOS Catalina abgelehnt. Das bestätigte der Streamingdienst der Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg. Mit der Technik Catalyst ermöglicht es Apple Entwicklern, iPadOS-Apps auch auf dem Mac laufen zu lassen. Es gibt bereits entsprechende Apps für Twitter, Tripit, Post-It, Goodnotes und Jira. Möglicherweise rechnete Apple nicht damit, dass sich Entwickler weigern könnten, ihre iOS-Apps auf den Desktop-Betrieb zu übertragen.

Stellenmarkt
  1. Verkehrsgesellschaft Bremerhaven AG, Bremerhaven
  2. PohlCon Vertriebs GmbH, Berlin

Ohne eine native MacOS-App von Netflix müssen Nutzer weiter einen Browser verwenden, um die Dienste des Videostreaminganbieters auf dem Desktop zu nutzen. Funktionen wie den Download einzelner Serienfolgen oder von Spielfilmen für die Offlinenutzung gibt es dort aber ebenso wenig wie die Unterstützung des Bild-in-Bild-Modus von Apple.

Warum Netflix den Schritt der Portierung nicht geht, ist unbekannt. Das Unternehmen ist damit aber nicht allein. Es gibt derzeit nur etwa 20 iPad-Apps, die mittels Catalyst für den Mac umgewandelt wurden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Aki-San 11. Okt 2019

Ich habe nur Erfahrungen mit Windows Browser und Android App. Beides funktioniert...

Kondratieff 11. Okt 2019

Ich persönlich halte es nicht für eine attraktive Ausweichmöglichkeit, im Hotel Filme...

Tom01 10. Okt 2019

Das liegt wahrscheinlich daran, dass Apple dann Kohle haben will, wie bei den iOS-Apps.

Tom01 10. Okt 2019

Macht doch nichts. Wo ist das Problem? Die meisten Apps, welche ich installiert habe sind...

cypher969 10. Okt 2019

-DELETE-


Folgen Sie uns
       


Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit

Wir testen den ZX-U6780U von Zhaxoin, einen achtkernigen x86-Prozessor aus China, der im 16-nm-Verfahren gefertigt wird. Die x86-Lizenz stammt von Centaur, einer Tochter von Via Technologies.

Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit Video aufrufen
Jobporträt IT-Produktmanager: Der Alleversteher
Jobporträt IT-Produktmanager
Der Alleversteher

Ein IT-Produktmanager ist vor allem Dolmetscher - zwischen Marketing, IT und anderen. Dabei muss er scheinbar unmöglich vereinbare Interessen zusammenbringen.
Von Peter Ilg

  1. Coronakrise Die goldenen Jahre für IT-Spezialisten sind erstmal vorbei
  2. Coronakrise Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
  3. IT-Chefs aus Indien Mehr als nur ein Klischee

Schleswig-Holstein: Bye, bye Microsoft, hello Open Source
Schleswig-Holstein
Bye, bye Microsoft, hello Open Source

Schleswig-Holsteins Regierung stellt heute ihre Open-Source-Strategie vor. Beim Umstieg von Microsoft stehen jetzt besonders schwierige Bereiche an, sagt Digitalminister Jan Philipp Albrecht.
Ein Interview von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Goldman Sans Kostenlose Schrift von Goldman Sachs ist eine Lizenzfalle
  2. Suse Cloud Application Platform 2.0 vorgestellt
  3. Meething Mozilla finanziert dezentrale Videochat-Software

Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
Horror-Thriller Unsubscribe
Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
Von Peter Osteried

  1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
  2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

    •  /