Abo
  • Services:
Anzeige
Der Catalyst 15.7 Grafikkartentreiber ist erschienen.
Der Catalyst 15.7 Grafikkartentreiber ist erschienen. (Bild: AMD)

Catalyst 15.7: AMDs Treiber unterstützt Downsampling für alte Grafikkarten

Der Catalyst 15.7 Grafikkartentreiber ist erschienen.
Der Catalyst 15.7 Grafikkartentreiber ist erschienen. (Bild: AMD)

Der Catalyst 15.7 ist AMDs erster nicht in den Preview-Versionen integrierter Grafikkarten-Treiber für Windows 10. Er schaltet Downsampling und ein anpassbares Framerate-Limit für ältere Radeon-Modelle frei und unterstützt Crossfire für Freesync.

Anzeige

AMD hat den Grafikkarten-Treiber Catalyst 15.7 zum Download freigegeben. Es ist der erste Catalyst-Treiber, den AMD als eigenständiges Paket anbietet - bisherige Versionen waren in die Preview-Versionen integriert und unterstützten nicht alle Karten, darunter die Radeon R9 Fury X. Zu den neuen Funktionen des Catalyst 15.7 zählen Downsampling und Frame Rate Target Control für ältere Radeon-HD-Modelle. Die Freesync-Technik für Monitore arbeitet nun auch mit zwei oder mehr AMD-Grafikkarten im Crossfire-Betrieb zusammen, und generell gibt es eine bessere Multi-GPU-Unterstützung.

Bisher war Treiber-Downsampling - AMDs nennt es Virtual Super Resolution - einzig für Grafikkarten ab der Radeon R7 260 verfügbar. Der Catalyst 15.7 aktiviert dies für die Radeon-HD-7700-, die HD-7800- und die HD-7900-Serie. Bei Virtual Super Resolution handelt es sich genau genommen um OGSSAA (Ordered Grid Supersampling Anti-Aliasing): Spiele werden in bis zu 3.200 x 1.800 Pixeln berechnet und auf die Ausgabeauflösung, etwa 1.920 x 1.080 Bildpunkte, skaliert. Das Resultat ist eine sehr gute Vollbild-Kantenglättung.

Die Frame Rate Target Control begrenzt in D3D10- oder D3D11-Spielen die Bildrate auf 55 bis 90 Bilder pro Sekunde. Das hat vor allem einen Vorteil: Könnte die Grafikkarte 130 fps erreichen und sie wird auf beispielsweise 70 fps limitiert, kann sie sich heruntertakten - das System wird sparsamer und leiser. Zudem schwankt die Bildrate weniger, ein angenehmeres Spielgefühl stellt sich ein. Ein ähnlicher Effekt lässt sich durch eine vertikale Synchronisation bei 60 Hz oder eine Fps-Limit-Option im Grafikmenü von Spielen wie Trine 3 erzielen.


eye home zur Startseite
HubertHans 15. Jul 2015

Wenn du es dir nicht vorstellen kannst kannst du dir den text sparen. Spiele bei ueber...

MasterPopaster 11. Jul 2015

Wie im anderen Channel zu verfolgen, habe ich ebenfalls das Problem, dass VSR mit einer...

MasterPopaster 11. Jul 2015

Danke für den Tip. Komplettes Entfernen und Neuinstallation haben aber leider nichts...

ms (Golem.de) 09. Jul 2015

Nope.

Flasher 09. Jul 2015

So ein Blödsinn - der letzte Treiber stammt vom Mitte Juni und war der Catalyst 15.6b...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  2. über Ratbacher GmbH, Berlin
  3. Daimler AG, Böblingen
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Neue Bildersuche

    Fotografenvereinigung Freelens klagt gegen Google

  2. FTTB

    Unitymedia baut zwei Gemeinden mit Glasfaser aus

  3. Hashfunktion

    Der schwierige Abschied von SHA-1

  4. Cyberangriff auf Bundestag

    BSI beschwichtigt und warnt vor schädlichen Werbebannern

  5. Equal Rating Innovation Challenge

    Mozilla will indische Dörfer ins Netz holen

  6. Firmenstrategie

    Intel ernennt Strategiechefin und gründet AI-Gruppe

  7. APFS unter iOS 10.3 im Test

    Schneller suchen und ein bisschen schneller booten

  8. Starship Technologies

    Domino's liefert in Hamburg Pizza per Roboter aus

  9. Telekom Stream On

    Gratis-Flatrate für Musik- und Videostreaming geplant

  10. Nachhaltigkeit

    Industrie 4.0 ist bisher kein Fortschritt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vikings im Kurztest: Tiefgekühlt kämpfen
Vikings im Kurztest
Tiefgekühlt kämpfen
  1. Future Unfolding im Test Adventure allein im Wald
  2. Nier Automata im Test Stilvolle Action mit Überraschungen
  3. Nioh im Test Brutal schwierige Samurai-Action

WLAN-Störerhaftung: Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
WLAN-Störerhaftung
Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
  1. Telia Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben
  2. Die Woche im Video Dumme Handys, kernige Prozessoren und Zeldaaaaaaaaaa!
  3. Störerhaftung Regierung will Netzsperren statt Abmahnkosten

In eigener Sache: Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
In eigener Sache
Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  1. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen
  2. In eigener Sache Golem.de kommt jetzt sicher ins Haus - per HTTPS
  3. In eigener Sache Unterstützung für die Schlussredaktion gesucht!

  1. Re: Endlich wird aufgeräumt

    throgh | 16:29

  2. Re: Ein Hoch auf die Adblocker

    GnomeEu | 16:28

  3. so neu ist das langezogene display aber nicht...

    Rulf | 16:27

  4. Re: Braucht wer?

    dEEkAy | 16:27

  5. Re: Na ja...

    Muhaha | 16:27


  1. 15:55

  2. 15:27

  3. 15:22

  4. 13:59

  5. 12:45

  6. 12:30

  7. 12:09

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel