Battery Health Management: MacOS soll Lebensdauer des Macbook-Akkus verlängern

In der neuesten Beta-Version von MacOS 10.15.5 hat Apple eine Funktion zur Schonung des Akkus eingebaut. iOS-Nutzer kennen das schon.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
MacBook mit Akkumanagement-Funktion
MacBook mit Akkumanagement-Funktion (Bild: Mockdrop.io)

Apples zweite Entwickler-Beta-Version von MacOS Catalina 10.15.5 beinhaltet eine Neuerung, die bisher iOS vorenthalten war. MacOS soll das Laden des Akkus im Hinblick auf eine längere Akkuhaltbarkeit intelligent verwalten. Das gab es bisher nur beim iPhone mit iOS, nicht aber mit Apples Desktop-Betriebssystem.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter IT - SAP Basis (m/w/d)
    GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld, Pfronten
  2. System Administrator Infrastructure (m/f/d)
    CETITEC GmbH, Pforzheim
Detailsuche

Die Funktion soll die chemische Alterung des Akkus verringern und dadurch seine Haltbarkeit verlängern.

Keine Drosselung der Macs durch das Battery Health Management

Die neue MacOS-Funktion erinnert an das in iOS implementierte optimierte Aufladen. Es handelt sich also nicht um eine Leistungsdrosselung des Rechners. Diese hatte Apple in iOS viel Ärger eingebracht, weil der Anwender zunächst überhaupt nicht darüber informiert wurde, dass ein schlechter Akku auch dafür sorgte, dass die Leistung des iPhones reduziert wurde. Erst nach Auflegung dieses Verfahrens entschied sich Apple unter öffentlichem Druck, eine Wahlmöglichkeit zu implementieren.

Das sogenannte Battery Health Management von MacOS zielt darauf ab, die Temperatur des Akkus und die Lademuster zu überwachen, um die maximale Ladung je nach Nutzung zu reduzieren. Wenn der Akku nicht vollständig aufgeladen wird, altert er langsamer. Die Funktion lässt sich auch deaktivieren, um die Laufzeit zu verlängern.

Battery Health Management von MacOS nur auf Geräten mit Thunderbolt 3

Golem Akademie
  1. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.06.2022, virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    21.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Akkuzustandsverwaltung wird nur auf MacBook-Air- und MacBook-Pro-Modellen unterstützt, die über Thunderbolt-3-Anschlüsse verfügen. Noch ist die Funktion nur in der Beta von MacOS-Catalina 10.15.5 enthalten, in der sie standardmäßig aktiviert ist. Wann die finale Version von 10.15.5 erscheint, ist nicht bekannt.

Vermutlich wird Apple im Sommer 2020 schon MacOS 10.16 vorstellen, wenngleich auch nur virtuell auf dem Entwicklerevent WWDC statt auf einer großen öffentlichen Veranstaltung. Die Corona-Pandemie hat auch diese Präsenzveranstaltung unmöglich gemacht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


stdizer 19. Apr 2020

Bei Toshiba (und dem Nachfolger dynabook) ist das manuell gelöst: Über eine Windows...

garthako 19. Apr 2020

Interessant - aber bis auf das Stichwort in diesem Kontext irrelevant?

Thomas 17. Apr 2020

Liegt sicher nicht am Thunderbolt 3 selber, aber die alten Geräte haben vermutlich nicht...

jak 17. Apr 2020

Hersteller sollten einfach grundsätzlich nur noch 80-90% einstellen und bewerben, und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kitty Lixo
Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten

Laut einer Sexdarstellerin muss man nur die richtigen Leute bei Facebook sehr intim kennen, um seinen Instagram-Account immer wieder zurückzubekommen.

Kitty Lixo: Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten
Artikel
  1. Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
    Ebay-Kleinanzeigen
    Im Chat mit den Phishing-Betrügern

    Wenn man bestimmte Anzeigen in Kleinanzeigenportalen aufgibt, hat man sofort einen Betrüger an der Backe. Die Polizei kann kaum etwas dagegen tun.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Autos: Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein
    Autos
    Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein

    Mercedes definiert sich neu als Luxuskonzern. Das könnte auch das Ende für die Einsteiger-Modelle bedeuten, weil mit diesen kaum Geld zu verdienen ist.

  3. Ericsson und Telia Norway: Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht
    Ericsson und Telia Norway
    Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht

    26-GHz-Netz-Antennen erreichen in Norwegen Höchstwerte bei der Datenübertragung. Die 5G-Ausrüstung kommt von Ericsson.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /