Abo
  • Services:

Casual Games: Spielentwickler Wooga baut Workflow um

Das Berliner Entwicklerstudio Wooga entlässt 30 Mitarbeiter und kündigt eine Neuausrichtung an: Ab sofort wolle man Spezialist für Story werden, außerdem werden Arbeitsabläufe neu organisiert.

Artikel veröffentlicht am ,
June's Journey schickt Spieler in ein Detektivabenteuer.
June's Journey schickt Spieler in ein Detektivabenteuer. (Bild: Woolga)

Mit handlungsgetriebenen Wimmelbild-Abenteuern wie Pearl's Peril und June's Journey, die sich vor allem an weibliche Gelegenheitsspieler richten, will sich das Berliner Entwicklerstudio Wooga künftig im Markt behaupten. Das hat Firmenchef Jens Begemann im Firmenblog bekanntgegeben. Wooga solle "Marktführer bei der Entwicklung von storybasierten Casual Games werden", schreibt Begemann.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Mit dem 2013 veröffentlichten Pearl's Peril und dem seit 2017 verfügbaren June's Journey habe Wooga gezeigt, dass man in der Lage sei, als eines von wenigen Studios im Wochenrhythmus neue Inhalte zu produzieren und so eine treue Fangemeinde zu versammeln.

Darauf will Wooga nun aufbauen. Das bedeutet laut Begemann zum einen, dass im Zuge einer Neuorganisation 30 der momentan rund 260 Mitarbeiter entlassen werden. Zum anderen sollen die Arbeitsabläufe von Grund auf neu organisiert werden. Künftig sollen nicht mehr ganze Abteilungen vollständig für einen Titel zuständig sein - also quasi wie ein eigenes Entwicklerstudio.

Stattdessen sollen Expertenteams jeweils einen bestimmten Lebenszyklus mehrerer Titel betreuen. Das würde bedeuten, dass sich entsprechend erfahrene Entwickler um die Schaffung neuer Marken und Serien kümmern, während andere für die Pflege bereits etablierter Reihen verantwortlich sind und etwa zusätzliche Episoden produzieren.

Die nun gekündigten Mitarbeiter sollen bei der Suche nach neuen Stellen so gut wie möglich unterstützt werden, schreibt Begemann. Bereits Mitte 2016 hatte Wooga sich von 40 seiner damals rund 300 Mitarbeiter getrennt. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin-Mitte gilt als deutsches Vorzeigestudio, das sich seit seiner Gründung im Jahr 2009 im hart umkämpften Markt der kostenlos herunterladbaren Casual Games für Smartphone und Tablet relativ erfolgreich behauptet. Weitere bekannte Titel sind Diamond Dash, Bubble Island und Magic Land.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Nintendo Switch Grau für 289€, Filmneuheiten, Saug- und Mähroboter, Philips Hue...
  2. (u. a. Samsung Galaxy A6 für 179€ und reduzierte Spiele)
  3. 34,99€ (Bestpreis!)
  4. 33€ (Bestpreis!)

blaub4r 28. Feb 2018

Ja leider ist es mittlerweile so. Dabei hatte es dochcwas wenn man selber probieren...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad A485 - Test

Wir testen Lenovos Thinkpad A485, ein Business-Notebook mit AMDs Ryzen. Das 14-Zoll-Gerät hat eine exzellente Tastatur und den sehr nützlichen Trackpoint als Mausersatz, auch die Anschlussvielfalt gefällt uns. Leider ist das Display recht dunkel und es gibt auch gegen Aufpreis kein helleres, zudem könnte die CPU schneller und die Akkulaufzeit länger sein.

Lenovo Thinkpad A485 - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /