Casio Mofrel angeschaut: Leder, Stein und Bambusmatten aus dem Drucker

Auf der Ceatec 2017 hat Casio seinen Mofrel-Drucker gezeigt, der auf speziellem Granulatpapier Oberflächenstrukturen druckt. Diese können anschließend noch farblich bedruckt werden und fühlen sich mitunter sehr realistisch an.

Artikel von veröffentlicht am
Ein Reliefdruck aus Casios Mofrel-Drucker
Ein Reliefdruck aus Casios Mofrel-Drucker (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Auf den ersten Blick sieht das Stück Holz am Stand von Casio auf der Messe Ceatec 2017 in Tokyo aus wie ein normales Stück Holz. Auch die Steinoberfläche daneben sieht aus wie herkömmlicher Stein und fühlt sich auch so an. Erst bei genauerem Hinsehen ist sichtbar, dass es sich nicht um diese Materialien handelt, sondern um Drucke.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
Microsofts E-Mail: Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
Eine Analyse von Oliver Nickel


Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
Von Sebastian Grüner


Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
Von Sebastian Grüner


    •  /