Abo
  • Services:

Cashback-Aktion: Microsoft gibt Opfern von verdächtigem Windows 7 Geld zurück

Microsoft startet eine Cashback-Aktion für Besitzer verdächtiger Windows-7-Versionen. Dabei werden beim Neukauf einer Originalsoftware 20 bis 25 Euro zurückerstattet.

Artikel veröffentlicht am ,
Recovery-DVD
Recovery-DVD (Bild: Golem.de-Leser)

Wer ein gefälschtes Windows 7 gekauft hat, erhält beim Kauf von Windows 7 oder Windows 8.1 bis zum 28. Februar 2014 bis zu 25 Euro zurück. Das gab Microsoft am 9. Dezember 2013 bekannt. "Die Aktion gilt für verdächtige Windows-7-Versionen, die im Zeitraum vom 1. Dezember 2012 bis zum 28. Februar 2014 erworben wurden."

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe
  2. Interhyp Gruppe, München

Käufer von Windows 8.1 Pro, Windows 7 Professional und Windows 7 Ultimate erhalten 25 Euro. Wer Windows 8.1 und Windows 7 Home Premium erwirbt, bekommt 20 Euro vom Hersteller.

"Sollten Sie der Meinung sein, eine Fälschung oder lizenzrechtlich bedenkliche Windows-7-Version gekauft zu haben", dann könne die Software auf Echtheit überprüft werden, bietet Microsoft an.

Für die Registrierung bei der Cashback-Aktion müssen ein Scan des Kaufbeleges, ein Scan der Rechnung des neuen Original-Windows-Produktes, die Produktdaten, Adress- und Bankdaten sowie "die Bestandteile der alten Software für den kostenlosen Rückversand" übermittelt werden.

Der spektakulärste Fall von vermeintlichen Windows-7-Fälschungen war im Jahr 2013 die Durchsuchung der Firma PC Fritz. Die Staatsanwaltschaft Halle hatte am 18. September Geschäfts- und Lagerräume des Unternehmens in Berlin und Halle durchsucht. PC Fritz wurde verdächtigt, illegale Kopien des Microsoft-Betriebssystems Windows 7 als Originale verkauft zu haben. Doch das Unternehmen setzte mit einer einstweiligen Verfügung durch, dass Microsoft nicht mehr über den Fall berichten durfte.

Firmenchef Maik Mahlow erklärte Golem.de, der Kampfpreis von 20 Euro für Windows 7 sei nur möglich, weil die Portokosten höher berechnet würden und eine OEM-Software, nicht aber "die SB- oder DSP-Version" verkauft würde, die Microsoft für weit über 100 Euro anbietet.

Der Vorwurf lautete, die vermeintlich gefälschten Datenträger seien Sicherungskopien - Reinstallations-DVDs von Windows 7 - nachempfunden, die der Computerhersteller Dell-PCs beifüge.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

ansi4713 12. Dez 2013

@crmsnrzl +1 Zumal in dem gesamten Thread der Begriff "PC Fritz" erst in dem Beitrag von...

ObiWan 11. Dez 2013

Danke!

Trockenobst 10. Dez 2013

Weil Du mir die Alternative zu Photoshop zeigst, wenn Du 10.000er Auflösung+ Bilder Pre...

Flyns 09. Dez 2013

Kann eigentlich nur 2070 sein, war afaik bis jetzt das einzige mit DRM...


Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /