Cashback-Aktion: Microsoft gibt Opfern von verdächtigem Windows 7 Geld zurück

Microsoft startet eine Cashback-Aktion für Besitzer verdächtiger Windows-7-Versionen. Dabei werden beim Neukauf einer Originalsoftware 20 bis 25 Euro zurückerstattet.

Artikel veröffentlicht am ,
Recovery-DVD
Recovery-DVD (Bild: Golem.de-Leser)

Wer ein gefälschtes Windows 7 gekauft hat, erhält beim Kauf von Windows 7 oder Windows 8.1 bis zum 28. Februar 2014 bis zu 25 Euro zurück. Das gab Microsoft am 9. Dezember 2013 bekannt. "Die Aktion gilt für verdächtige Windows-7-Versionen, die im Zeitraum vom 1. Dezember 2012 bis zum 28. Februar 2014 erworben wurden."

Stellenmarkt
  1. Requirements Engineer (m/w/d)
    Zentrum Bayern Familie und Soziales, München
  2. System Engineer (m/w/d) Citrix ADC / NetScaler
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln (Home-Office)
Detailsuche

Käufer von Windows 8.1 Pro, Windows 7 Professional und Windows 7 Ultimate erhalten 25 Euro. Wer Windows 8.1 und Windows 7 Home Premium erwirbt, bekommt 20 Euro vom Hersteller.

"Sollten Sie der Meinung sein, eine Fälschung oder lizenzrechtlich bedenkliche Windows-7-Version gekauft zu haben", dann könne die Software auf Echtheit überprüft werden, bietet Microsoft an.

Für die Registrierung bei der Cashback-Aktion müssen ein Scan des Kaufbeleges, ein Scan der Rechnung des neuen Original-Windows-Produktes, die Produktdaten, Adress- und Bankdaten sowie "die Bestandteile der alten Software für den kostenlosen Rückversand" übermittelt werden.

Golem Akademie
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator
    13.-16. Dezember 2021, online
  2. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  3. PowerShell Praxisworkshop
    20.-23. Dezember 2021, online
Weitere IT-Trainings

Der spektakulärste Fall von vermeintlichen Windows-7-Fälschungen war im Jahr 2013 die Durchsuchung der Firma PC Fritz. Die Staatsanwaltschaft Halle hatte am 18. September Geschäfts- und Lagerräume des Unternehmens in Berlin und Halle durchsucht. PC Fritz wurde verdächtigt, illegale Kopien des Microsoft-Betriebssystems Windows 7 als Originale verkauft zu haben. Doch das Unternehmen setzte mit einer einstweiligen Verfügung durch, dass Microsoft nicht mehr über den Fall berichten durfte.

Firmenchef Maik Mahlow erklärte Golem.de, der Kampfpreis von 20 Euro für Windows 7 sei nur möglich, weil die Portokosten höher berechnet würden und eine OEM-Software, nicht aber "die SB- oder DSP-Version" verkauft würde, die Microsoft für weit über 100 Euro anbietet.

Der Vorwurf lautete, die vermeintlich gefälschten Datenträger seien Sicherungskopien - Reinstallations-DVDs von Windows 7 - nachempfunden, die der Computerhersteller Dell-PCs beifüge.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  2. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /