Abo
  • Services:
Anzeige
Server mit NVDIMMs
Server mit NVDIMMs (Bild: Intel)

Cascade Lake: Intels Xeon-CPUs nutzen Persistent Memory

Server mit NVDIMMs
Server mit NVDIMMs (Bild: Intel)

Die aktuellen Prozessoren, intern als Skylake-SP bezeichnet, sind kaum angekündigt, da spricht Intel bereits über die nächste Xeon-Generation. Die heißt Cascade Lake und soll 2018 erscheinen. Neu ist die Unterstützung für Persistent Memory.

Intel hat in einem Blog-Eintrag Informationen über das Xeon-Portfolio veröffentlicht. Die erst kürzlich vorgestellten Skylake-SP alias Xeon Platinum, Xeon Gold, Xeon Silver und Xeon Bronze sollen bis zu 59 Prozent schneller sein als ihre Xeon-E5-v4- und Xeon-E7-v4-Vorgänger. Möglich wird das durch bis zu 28 überarbeitete CPU-Kerne mit vierfacher L2-Cache-Menge, ein sechskanaliges DDR4-Speicherinterface und die AVX512-Befehlssatzerweiterung.

Anzeige

Nebenbei erwähnt Intel parallel schon die Nachfolger: Die heißen Cascade Lake und sind für 2018 geplant. Anders als bisher ist der Codename nicht mehr mit dem aus dem Desktop- und Mobile-Segment identisch, hier sieht die Roadmap nämlich Coffee Lake (14 nm) und Cannon Lake (10 nm) vor. Das könnte als Hinweis zu verstehen sein, dass Intel mit Cascade Lake die Architektur noch stärker abwandelt, als es schon mit Skylake-SP verglichen mit Skylake-DT der Fall ist. Alternativ handelt es sich bei Cascade Lake auch um einen Refresh mit 14-nm-Technik, da das 10-nm-Verfahren noch nicht bereit ist.

  • NVDIMM (Bild: Intel)
  • Server mit Persistent Memory (Bild: Intel)
NVDIMM (Bild: Intel)

Persistent Memory für Anwendungen wie Hana

Eigentlich schon für Skylake-SP geplant war Persistent Memory in Form von DDR4-kompatiblen NVDIMMs. Dahinter verbergen sich Module mit nichtflüchtigem 3D-Xpoint-Speicher (intern Apache Pass), der in die Kategorie des Storage Class Memory fällt. In einer Demonstration auf der SAP Sapphire Konferenz zeigte Intel ein laufendes System mit der In-Memory-Software Hana von SAP. Die Geschwindigkeit soll steigen, gleiches gilt für die Uptime, da die Daten auch nach einem Neustart im Speicher bleiben - persistent eben.

Persistent Memory samt Cascade Lake soll 2018 erscheinen.


eye home zur Startseite
__destruct() 20. Mai 2017

Man kann doch persistenten Speicher auch einfach so nutzen, dass man bei einem Suspend to...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HENRICHSEN AG, Stuttgart, Friedrichshafen, Freiburg
  2. Württembergische Lebensversicherung AG, Stuttgart
  3. Bundeskriminalamt, Meckenheim bei Bonn
  4. BWI GmbH, Nürnberg oder München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Bayern

    Eltern wollen Lockerungen beim Handyverbot an Schulen

  2. Baden Württemberg

    Streit über "Cyberwehr" im Landtag

  3. Die Woche im Video

    Zweiräder heben ab und ein Luftschiff kommt runter

  4. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  5. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  6. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  7. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  8. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  9. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  10. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. DFKI Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde
  2. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Indiegames-Rundschau: Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
Indiegames-Rundschau
Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  3. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler

  1. Oder es gibt freies WLAN...

    Toaster | 12:41

  2. ich habe es jetzt erst gemerkt

    jms | 12:38

  3. Re: Typisch Deutschland mal wieder..

    KnutRider | 12:36

  4. Re: Damit die Helikoptereltern

    theFiend | 12:33

  5. Re: Sie hat völlig recht!

    snboris | 12:31


  1. 11:49

  2. 11:04

  3. 09:00

  4. 17:56

  5. 15:50

  6. 15:32

  7. 14:52

  8. 14:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel