Abo
  • Services:
Anzeige
Smarts sollen bald selbstständig fahren können.
Smarts sollen bald selbstständig fahren können. (Bild: Pedro Ribeiro Simões/CC BY 2.0)

Carsharing: Daimler will autonom fahrenden Smart bauen

Daimler will seinen Smart zum selbstfahrenden Auto umbauen. Der Kleinstwagen soll Teil eines Carsharing-Angebots werden - doch bis dahin könnten noch Jahre vergehen.

Anzeige

Daimler will sich laut einem Bericht von Spiegel Online mit einem autonom fahrenden Kleinstwagen gegen die Konkurrenz wappnen. Google ist zwar kein klassischer Konkurrent von Daimler, das Unternehmen stellte jedoch Ende Mai 2014 den Prototyp eines fahrerlosen Fahrzeugs vor, das noch im Sommer auf der Straße getestet werden soll.

Daimlers Projekt befindet sich nach Informationen von Spiegel Online hingegen noch in der Konzeptphase. Dabei soll der Smart die Technikbasis bilden. Er wird mit entsprechender Technik zur Erkundung der Umgebung ausgerüstet, soll selbstständig auf Hindernisse reagieren und den Nutzer ans Ziel bringen. Die Tests mit den selbstfahrenden Smarts sollen im Süden Kaliforniens stattfinden. Angeblich handelt es sich bei dem Testgebiet um eine Wohnsiedlung in Orange County südlich von Los Angeles.

Genau wie Google will auch Daimler sein selbstfahrendes Auto nicht verkaufen. Daimler schwebt nach Medieninformationen ein Carsharing-Angebot vor, während Google die Fahrzeuge eventuell als Taxis anbieten wird. Ob Google seine Pläne umsetzt, ist noch nicht abzusehen.

Erst Anfang Juni 2014 hatte Daimler mit dem Future Truck 2025 einen LKW vorgestellt, der auf der Autobahn autonom fahren kann. Der Truck verfügt über das von Daimler entwickelte Assistenzsystem "Highway Pilot" und kann bei Geschwindigkeiten von bis zu 85 km/h komplett selbstständig fahren, was der Automobilhersteller auf einem Abschnitt der Autobahn A14 in der Nähe von Magdeburg schon demonstrierte. Der Fahrer soll sich nach Vorstellung von Daimler im Autopilotmodus ausruhen oder Büroarbeiten erledigen können. Das Unternehmen will dieses Konzept zur Serienreife entwickeln.


eye home zur Startseite
Ben Stan 16. Jul 2014

Haha klasse, ihr Spaßvögel http://www.sellerforum.de/images/smilies/applaus01.gif

PiranhA 16. Jul 2014

Bin auch der Meinung, dass Daimler sich nicht vor Google verstecken braucht. Man denke...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Hagen
  3. FILIADATA GmbH, Karlsruhe
  4. über HRM CONSULTING GmbH, Konstanz (Home-Office)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch erlaubt unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Re: Also so eine art Amerikanischer IS Verschnitt...

    Der Held vom... | 20:44

  2. Re: Warum?

    Eheran | 20:43

  3. Re: Siri und diktieren

    _Freidenker_ | 20:41

  4. Re: Die hohen Anschaffungskosten eines E-Autos...

    Eheran | 20:40

  5. Re: Meine Erfahrung als Störungssucher in Luxemburg

    Sharra | 20:39


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel