Carrera: TAG Heuer plant Luxusuhr mit Android Wear

Der Schweizer Uhrenhersteller TAG Heuer will eine Armbanduhr mit Android Wear ausstatten, die teurer als ein Einsteigermodell der Apple Watch sein soll. Die TAG Heuer Carrera soll am 9. November 2015 vorgestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
TAG Heuer plant eigene Smartwatch.
TAG Heuer plant eigene Smartwatch. (Bild: n_sonic/CC BY 2.0)

Mit der TAG Heuer Carrera will der Schweizer Uhrenhersteller eine Luxusuhr mit Android Wear ausstatten. Unternehmenschef Jean-Claude Biver sagte dem US-Sender CNBC, dass diese am 9. November 2015 in New York vorgestellt werde. Es ist die erste Uhr mit Android Wear, die der Hersteller auf den Markt bringen will und ein Novum für die Schweizer Uhrenindustrie.

Stellenmarkt
  1. Service Manager AppOps (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Berlin, Frankfurt
  2. Head of IT Operations (w/m/d)
    Schüco International KG, Bielefeld, Home-Office
Detailsuche

Da Apple Smartwatches jenseits der Marke von 1.500 US-Dollar verkaufen könne, sei er zuversichtlich, dass die Carrera mit Android Wear ebenfalls Erfolg haben werde, sagte Biver im Interview. Android Wear arbeitet seit Kurzem auch mit iOS zusammen, bietet dabei aber einen reduzierten Funktionsumfang.

Die meisten Android-Wear-Smartwatches sind derzeit günstiger als Luxusuhren, deren Preissegment zumindest laut Biver jenseits von 1.500 US-Dollar beginnt. Die Akkulaufzeit der Uhr soll rund 50 Stunden betragen.

Das Wort Smartwatch nahm der Chef des Herstellers nicht in den Mund, was zu Spekulationen führte, was die TAG Heuer Carrera könne. Biver sprach von einer "Connected Watch". Von außen sei kaum erkennbar, dass es sich nicht um eine gewöhnliche Armbanduhr handle, sagte Biver Bloomberg. Die Uhr sei in Zusammenarbeit mit Google und Intel entstanden.

Golem Karrierewelt
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, Virtuell
  2. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Anfang 2015 hatte Biver betont, die Apple Watch sei die größte Bedrohung für traditionelle Uhren in der Preiskategorie von unter 2.000 US-Dollar. Der Konzern LVMH, zu dem TAG Heuer gehört, besitzt auch die Luxusmarken Hublot und Zenith, die Uhren zu noch höheren Preisen verkaufen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


George99 01. Okt 2015

Na, ich weiß nicht, ob du ihn so gut kennst wie ich. Ich hatte mit damals noch bei uns...

nykiel.marek 01. Okt 2015

50h Laufzeit, falls die Uhr tatsächlich smart seien sollte, wären schon einmal nicht...

Anonymer Nutzer 01. Okt 2015

Wer will denn dann noch ne goldene Apple Watch ...

N4zGuL 01. Okt 2015

länger drauf, leider ist Tag Heuer da nicht wirklich kommunikativ ... steht aber ganz...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Erdbeben und Vulkanausbrüche
Glasfaserkabel als Frühwarnsystem

Seismografen registrieren Bodenbewegungen, Glasfasern können das aber besser. Forscher hoffen, mit ihnen Erdbeben und Vulkanausbrüche besser vorhersagen zu können.
Ein Bericht von Werner Pluta

Erdbeben und Vulkanausbrüche: Glasfaserkabel als Frühwarnsystem
Artikel
  1. Visual Studio Code im Web mit Gitpod: Ein Gewinn für jede Tool-Sammlung
    Visual Studio Code im Web mit Gitpod
    Ein Gewinn für jede Tool-Sammlung

    Helferlein Der Code-Editor Visual Studio Code erobert den Browser und die Remote-Arbeit - und das Kieler Unternehmen Gitpod ist mit seiner Lösung ganz vorne mit dabei.
    Von Kristof Zerbe

  2. Gigaset GL7: Neues Klapphandy mit KaiOS und Sicherheitsfunktion
    Gigaset GL7
    Neues Klapphandy mit KaiOS und Sicherheitsfunktion

    Das GL7 von Gigaset ist ein klassisches Klapphandy, auf dem auch moderne Apps wie Whatsapp und Google Maps laufen.

  3. Memory Sanitizer: Neues Kernel-Werkzeug findet 300 Speicherfehler
    Memory Sanitizer
    Neues Kernel-Werkzeug findet 300 Speicherfehler

    Trotz Compilerwarnungen und -Werkzeuge gibt es weiter neue Speicherfehler im Linux-Kernel. Ein Memory Sanitizer soll das zum Teil verhindern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /