Abo
  • Services:
Anzeige
iOS 8.3 mit Wireless Carplay
iOS 8.3 mit Wireless Carplay (Bild: Apple)

Carplay: Bei iOS 8.3 kommt das Kabel ab

iOS 8.3 mit Wireless Carplay
iOS 8.3 mit Wireless Carplay (Bild: Apple)

Apple hat iOS 8.3 als Betaversion an seine Entwickler verteilt. Die Betaversion erlaubt eine drahtlose Anbindung des iPhones an Carplay-kompatible Fahrzeuge. Damit hat das lästige Anstecken vor der Fahrt ein Ende.

Anzeige

Die iPhone-Fahrzeugintegration Carplay erfordert derzeit eine Kabelverbindung zwischen Smartphone und Auto. Das ist mitunter unkomfortabel, wenn das iPhone nicht zur Hand ist, sondern in der Jacke oder Tasche steckt.

In der ersten Beta von iOS 8.3, die Apple an seine zahlenden Entwickler verteilt hat, wurde eine Funkanbindung von Carplay entdeckt. Apple hatte diese Funktion schon vor einem Jahr versprochen, doch bislang nicht realisiert. Damit die Anbindung funktioniert, muss das Auto beziehungsweise das Entertainment-System eine Funkverbindung aufbauen können. Ob Bluetooth dafür reicht, ist nicht bekannt.

  • Wireless Carplay in iOS 8.3 (Bild: Macrumors)
Wireless Carplay in iOS 8.3 (Bild: Macrumors)

Apple ermöglicht es mit Carplay, Smartphone-Inhalte auf das Autodisplay zu bringen, damit der Fahrer die Mediensteuerung, die Navigation sowie die Telefon- und SMS-Funktion während der Fahrt bedienen kann. Dazu werden auch Sprachsynthese- und -erkennungsfunktionen genutzt.

Für Apples Carplay haben sich die Hersteller Audi, BMW, Citroen, Ferrari, Ford, General Motors, Honda, Hyundai, Jaguar, Kia, Land Rover, Mazda, Mercedes, Mitsubishi, Nissan, Peugeot, Subaru, Suzuki, Toyota, Volkswagen und Volvo entschlossen. Ein Hersteller von Autoradios hat zudem eine Nachrüstoption vorgestellt, die mit einem eigenen Display kommt.

Wahlschalter für LTE, UMTS und EDGE

In iOS 8.3 gibt es nach übereinstimmenden Berichten und den Release Notes, die Macrumors veröffentlicht hat, noch weitere Änderungen wie eine neue Emoji-Auswahlfunktion, Support für Googles Zwei-Faktor-Authentifizierung sowie eine für China lokalisierte Apple-Pay-Unterstützung.

Außerdem soll einem Bericht von iPhone-Ticker.de zufolge eine Auswahlmöglichkeit für LTE, UMTS und Edge vorhanden sein, die nun bei allen Anbietern funktionieren soll. Getestet wurde offenbar im Netz der Deutschen Telekom. Dort gab es die Wahlmöglichkeit bisher nicht. Gerade bei instabilen LTE- oder UMTS-Verbindungen kann so eine stabilere, wenngleich langsamere Verbindung explizit ausgewählt werden. Das soll sich nicht nur auf Datenverbindungen, sondern auch auf Telefonate positiv auswirken und könnte auch die Akkulaufzeit verlängern, wenn nicht ständig zwischen zwei Verbindungsarten umgeschaltet wird.

Das Erscheinungsdatum von iOS 8.3 ist noch nicht bekannt. Derzeit ist noch nicht einmal iOS 8.2 erschienen, das aber noch vor der Apple Watch verteilt werden muss, da darin die Unterstützung für Apples Smartwatch enthalten ist.


eye home zur Startseite
Yian 12. Feb 2015

sind zu bevorzugen. Der Imperativ des Boten der allerhöchsten Instanz, ein...

manitu 11. Feb 2015

Erst iOS 7: Waterproof Dann iOS 8: Microwave Charge UND JETZT 8.3: NO MORE CONNECTOR...

Peter Brülls 11. Feb 2015

Inkonsequent. Die Ablenkung durch Gesprächspartner am Telefon, die nicht auf das...

ad (Golem.de) 11. Feb 2015

das ist der sogenannte DIN - Einschub. und? Mit freundlichen Grüßen ad (golem.de)

nicoledos 11. Feb 2015

kann nicht sein, "das Auto" ist doch von VW.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Elumatec AG, Mühlacker bei Pforzheim
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  4. BG-Phoenics GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 9,99€
  3. 19,99€ - Release 19.10.

Folgen Sie uns
       


  1. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  2. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  3. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  4. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden

  5. Umfrage

    88 Prozent wollen bezahlbaren Breitbandanschluss

  6. Optimierungsprogramm

    Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren

  7. VPN

    Telekom startet ihr Weltnetz für Unternehmen

  8. Smartphone

    Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern

  9. C't-Editorial kopiert

    Bundeswahlleiter stellt Strafanzeige gegen Brieffälscher

  10. Bundestagswahl 2017

    Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Re: 53% ? Der Wert ist so ziemlich sinnfrei.

    RipClaw | 16:09

  2. Re: Grober Unfung und Alt

    M.P. | 16:08

  3. Re: Vodafone: Keine Probleme? Warum bekomme ich...

    Hazamel | 16:07

  4. Geld kennt keine Moral

    NachDenker | 16:03

  5. Re: Backup - My Ass!!

    ArcherV | 16:02


  1. 16:17

  2. 16:01

  3. 15:37

  4. 15:10

  5. 13:58

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel