Abo
  • Services:
Anzeige
Internet an Bord
Internet an Bord (Bild: Carnival Cruise Lines)

Carnival Cruise Lines: Kreuzfahrtreederei führt Social-Media-Flatrate ein

Internet an Bord
Internet an Bord (Bild: Carnival Cruise Lines)

Eine große Kreuzfahrtreederei bietet ihren Kunden eine Social-Media-Flatrate an. Die Reederei will zudem die Datenübertragungsrate an Bord massiv ausbauen lassen.

Anzeige

Die Kreuzfahrtreederei Carnival Cruise Lines will auf allen 24 Schiffen ihrer Flotte eine Social-Media-Flatrate einführen. Das gab das Unternehmen am 21. Januar 2015 bekannt. Die Datenübertragungsrate an Bord will die Reederei massiv ausbauen lassen. Über ein Social-Media-Paket sollen die Urlauber dann künftig unbegrenzten mobilen Zugang zu Diensten wie Twitter, Facebook oder Instagram und Snapchat erhalten.

Getestet wird das Angebot derzeit auf der Carnival Freedom, der Carnival Breeze sowie der Carnival Sunshine. Die Preise betragen 5 US-Dollar pro Tag beziehungsweise 25 US-Dollar für die gesamte Kreuzfahrt.

Wer darüber hinaus E-Mail- und andere Internetdienste nutzen will, kann das Value Package für 16 US-Dollar pro Tag oder das Premium Package für 25 US-Dollar pro Tag kaufen. Das Premium Package bietet die schnellste an Bord verfügbare Internetverbindung und ermöglicht die Nutzung von VoIP, etwa mit Skype.

Wie schnell die Verbindung sein wird, und welche Technikpartner dahinter stecken, verriet die Reederei trotz Nachfrage von Golem.de bislang nicht.

Eutelsat Communications hatte im Dezember eine neue Reihe von Quantum-Satelliten angekündigt, durch die Nutzer die Leistung per Software steuern können. "Kunden erhalten damit Zugang zu Premium-Kapazitäten, über die sie Ausleuchtzonen aktiv selbst steuern sowie die Leistung (MBit/s) und das Frequenzband paaren können", erklärte das französische Unternehmen. Durch die dynamische Anpassung der Frequenzbänder in jeder Region seien die Quantum-Satelliten in der Lage, jede Region in der Welt zu bedienen. Sie hätten die Fähigkeit, einen anderen Satelliten überall im geostationären Orbit zu spiegeln oder zu ergänzen, was die Steuerung von Satellitenflotten tiefgreifend verändere.


eye home zur Startseite
mp5gosu 21. Jan 2015

Es IST der Verein, zu dem Costa gehört. Unter anderem auch noch ne Menge andere, durchaus...

Mixermachine 21. Jan 2015

Nja der FacebookBrowser verwendet ja die ganz normale Internetverbindung und keine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, verschiedene Standorte
  2. Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH & Co. KG, Lübeck
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. 149,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: The end.

    lottikarotti | 03:15

  2. Re: Wir kolonialisieren

    Bouncy | 03:11

  3. Re: Bahn schneller machen

    chithanh | 03:07

  4. Re: Die 210 Grad werden indes mit einem anderen...

    xmaniac | 03:06

  5. Unverschlüsselte Grundversorgung

    Crass Spektakel | 03:05


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel