Abo
  • Services:
Anzeige
Carlos Bazan-Canabal
Carlos Bazan-Canabal (Bild: Carlos Bazan-Canabal)

Carlos Bazan-Canabal: Ex-Yahoo-Manager steht hinter Milliardenklage in Mexiko

Carlos Bazan-Canabal
Carlos Bazan-Canabal (Bild: Carlos Bazan-Canabal)

Der Yahoo-Manager, der den Vertrag zwischen Yahoo und Worldwide Directories ausgehandelt hat, hat die Seiten gewechselt und soll hinter der Klage stehen, die Yahoo 2,7 Milliarden US-Dollar kosten könnte.

Der ehemalige Yahoo-Manager Carlos Bazan-Canabal soll im Zentrum der Klage stehen, bei der Yahoo in Mexiko zu einer Schadensersatzzahlung in Höhe von 2,7 Milliarden US-Dollar verurteilt wurde. Wie Business Insider berichtet, könnte Bazan-Canabal sogar selbst der Kläger sein.

Anzeige

Nach seinen Angaben bei LinkedIn kam Bazan-Canabal 1999 zu Yahoo und half dabei, Yahoo Mexiko aufzubauen. Er hat auch den Vertrag mit Ideas Interactivas, einem Unternehmensteil von Worldwide Directories, ausgehandelt. Ideas Interactivas und Worldwide Directories sind auch die beiden Kläger in dem Prozess gegen Yahoo. Bazan-Canabal ist inzwischen Vice President für Corporate Development bei Worldwide Directories.

Die beiden Kläger hatten Anfang der 2000er Jahre in Mexiko Yahoo Páginas Útiles produziert, ein gedrucktes und digitales Telefon- und Branchenbuch, das mit dem Konzern Telmex konkurrieren sollte.

Sie werfen Yahoo Vertragsbruch und Verstoß gegen gemachte Zusagen vor, wodurch ihnen hohe Gewinne durch einen Anzeigenservice für Gelbe Seiten entgangen seien. Yahoo erklärte, das "noch nicht endgültige" Urteil und die Forderungen seien "unbegründet" und es würden "mit Nachdruck alle möglichen Rechtsmittel eingelegt".

Yahoo hat sich bisher offiziell nur in einer Pflichtmitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC zu dem Verfahren geäußert, erklärte aber der Nachrichtenagentur Reuters inoffiziell, dass es verschiedenste Möglichkeiten gebe, gegen das Urteil aus Mexiko City vorzugehen. Das Gericht hätte "Verfahrensfehler begangen und die Gesetze falsch ausgelegt". Bei welchem Gericht Yahoo in Berufung gehen wird, steht noch nicht fest.


eye home zur Startseite
commander1975 04. Dez 2012

Hab ich bei dem Namen auch gedacht, war wohl ein freudscher Verleser ;-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  2. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel GmbH & Co. KG, Versmold
  3. Landratsamt Schweinfurt, Schweinfurt
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Game of Thrones, Supernatural, The Big Bang Theory)

Folgen Sie uns
       


  1. Powerline Advanced

    Devolo bringt DLAN-Adapter mit zwei Ports und Steckdose

  2. CSE

    Kanadas Geheimdienst verschlüsselt Malware mit RC4

  3. DUHK-Angriff

    Vermurkster Zufallszahlengenerator mit Zertifizierung

  4. Coda

    Office-365-Alternative kommt ohne "Schiffe versenken" aus

  5. Bethesda

    Wolfenstein 2 benötigt leistungsstarke PC-Hardware

  6. Radeon Software 17.10.2

    AMD-Treiber beschleunigt Destiny 2 um 50 Prozent

  7. Cray und Microsoft

    Supercomputer in der Azure-Cloud mieten

  8. Wiper Premium J XK

    Mähroboter mit Persönlichkeitsstörung

  9. Fall Creators Update

    Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen

  10. Canon

    Riesiger Bildschirm soll DSLR und Tablet vereinen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: 1700¤ fürs Rasen mähen?

    ScaniaMF | 11:45

  2. Re: migriere X tausend Rechner von NT/Win2k/XP...

    gfa-g | 11:44

  3. Re: Nach Jahrzehten des Ausgeliefertseins...

    gadthrawn | 11:44

  4. Re: Energy-Speicher Pflicht bei Großbauten

    zilti | 11:42

  5. Re: Wird auch Zeit

    Eisboer | 11:42


  1. 11:36

  2. 11:13

  3. 10:48

  4. 10:45

  5. 10:30

  6. 09:35

  7. 09:15

  8. 09:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel