Cariad: VW will Auto-Software teils Open Source machen

Die VW-Tochter Cariad wird Teil der Arbeitsgruppe für Software Defined Vehicle bei der Eclipse Foundation. Das bedeutet viel Open Source.

Artikel veröffentlicht am ,
VW setzt mit Cariad auf Open Source.
VW setzt mit Cariad auf Open Source. (Bild: AXEL HEIMKEN/AFP via Getty Images)

Gemeinsam mit zahlreichen anderen Herstellern aus der Softwareindustrie und einigen Automobilzulieferern will die Volkswagen-Tochter Cariad künftig am Software Defined Vehicle (SDV) arbeiten. Dazu wird Cariad Mitglied der gleichnamigen Arbeitsgruppe der Eclipse Foundation, wie das Unternehmen mitteilt. Darüber hinaus sollen bestimmte Bestandteile des sogenannten VW.OS und der Automotive Cloud VW.AC künftig als Open Source bereitstehen.

Stellenmarkt
  1. Project Manager*in FCAS (w/m/d)
    Hensoldt, Immenstaad, Ulm
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    SONAX GmbH, Neuburg an der Donau
Detailsuche

Cariad CTO Lynn Longo sagt dazu: "Wir wollen Innovationen beschleunigen und gemeinsam mit der Community der Eclipse Foundation Standards für das softwaredefinierte Auto setzen." Weiter heißt es, das Software-Unternehmen von VW werde damit "erstmals" aktiv an Open-Source-Software mitarbeiten "und selbst Projekte und Code für die weitere Entwicklung in der Community veröffentlichen". Das Unternehmen verspricht sich davon vor allem Effizienzsteigerungen.

Die SDV-Arbeitsgruppe wurde erst im März dieses Jahres gegründet. Neben Technologie- und Softwarekonzernen wie Huaweis Forschungssparte Futurewei Technologies, Microsoft, Red Hat und Suse gehören zu der Arbeitsgruppe auch klassische Zulieferer der Automobilindustrie wie Bosch oder ZF und nicht zuletzt auch ARM als Chip-Designer.

Open Source fürs Auto

Die Eclipse-Foundation sieht die Arbeitsgruppe als radikalen Wechsel in der Automobilindustrie. Zwar habe es bisher auch schon Standards gegeben, diese seien aber nur Mitgliedern verfügbar gewesen und oft von bestimmten Lizenzbestimmungen eingeschränkt gewesen, was die Nutzung behindert habe. Der angestrebte Software-Stack soll dagegen freizügig lizenziert werden und von einer Community erstellt werden, wie es in der Ankündigung aus dem März heißt.

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Erst im Herbst vergangenen Jahres hatte BMW seine Konkurrenten von Daimler und VW zur Kooperation und einem gemeinsamen Betriebssystem aufgefordert, was diese bisher jedoch konsequent ablehnten. Die Öffnung von Cariad hin zu Open Source und der Eclipse Foundation könnte dieser Forderung aber neuen Vorschub leisten und bringt nun wiederum BMW in Zugzwang, ebenfalls Teil dieser Arbeiten zu werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google Fonts
Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
Artikel
  1. Open Source: Die Open Software Foundation feiert 19 Releases im Juli
    Open Source
    Die Open Software Foundation feiert 19 Releases im Juli

    Im GNU Spotlight Announcement für den Juli blickt die die Free Software Foundation auf eine lange Liste mit neuen Versionen zurück.

  2. Programmiersprache: JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken
    Programmiersprache
    JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken

    Douglas Crockford, der Erfinder des Datenformats JSON und Mitentwickler von Javascript, findet, dass die Sprache in Rente geschickt werden sollte.

  3. Gehalt in der IT-Branche: Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?
    Gehalt in der IT-Branche
    Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?

    Es gibt gute Gründe, lang bei einer Firma zu bleiben. Finanziell wird diese Treue aber eher nicht belohnt, sagt ein IT-Personalberater.
    Ein Interview von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: WD SSD 1TB m. Kühlkörper (PS5) 119,90€, MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /