Car-Sharing: Japaner mieten Autos für Nickerchen und Mittagessen

Einige japanische Car-Sharing-Anbieter konnten sich keinen Reim darauf machen, weshalb viele Kunden Autos zurückgegeben haben, ohne dass ein Kilometer damit gefahren wurde. Nach einer Umfrage wird klar: Viele Japaner verwenden die Autos als privaten Rückzugsort, etwa um ein Nickerchen zu machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Parktplatz des Anbieters Times24
Ein Parktplatz des Anbieters Times24 (Bild: Times24)

Nutzer von Car-Sharing-Diensten in Japan verwenden die angebotenen Autos offenbar nicht nur zum Fahren: Wie die japanische Tageszeitung Asahi Shinbun berichtet, mieten viele Kunden die Fahrzeuge auch als privaten Rückzugsort an.

Stellenmarkt
  1. Go-to-Market Experte "New Work Produkte" (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau, Sankt Gallen (Home-Office möglich)
  2. Anwendungsexperte (w/m/d) Dokumentenmanagement
    BEITEN BURKHARDT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, verschiedene Standorte
Detailsuche

Herausgekommen ist dies, nachdem einige Anbieter festgestellt haben, dass ihre Autos ohne zusätzliche Kilometer auf dem Hodometer zurückgegeben wurden. Anbieter wie Orix und Times24 haben anschließend eine Nutzerumfrage gestartet, bei der sich das ungewöhnliche Verhalten der Kunden aufklärte.

"Ich habe mir ein Auto gemietet, um mein Mittagessen essen zu können, das ich mir in einem Supermarkt gekauft habe. Ich habe keinen anderen Platz zum Essen gefunden", berichtet beispielsweise einer der Kunden. In Japan gilt es als verpönt, auf der Straße zu essen. Andere Nutzer berichten davon, in einem Mietwagen ein Nickerchen gehalten oder ihn als Arbeitsplatz genutzt zu haben.

Nutzung als Schrank und zum Laden von Smartphones

Auch Taschen lassen sich offenbar hervorragend in den Mietautos lagern, wenn in den umgebenden Bahnhöfen die Schließfächer voll sind. Nach dem Erdbeben von 2011 wurden in den Fahrzeugen unter anderem auch Mobiltelefone per USB aufgeladen - ohne das Auto überhaupt zu bewegen.

Der Asahi Shinbun zufolge kosten die Mietwagen normalerweise 400 Yen für 30 Minuten, was umgerechnet knapp 3,30 Euro sind. Die Fahrzeuge werden auf speziellen Parkplätzen abgestellt, von denen es 12.000 in ganz Japan gibt. Dadurch befindet sich besonders in Städten fast immer eines der Autos in der Nähe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
PC-Hardware
Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar

Die Preise für Grafikkarten sind zuletzt gesunken, es gibt mehr Pixelbeschleuniger auf Lager. Das hat mehrere Gründe.

PC-Hardware: Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar
Artikel
  1. %p%s%s%s%s%n: WLAN-Name schaltet WLAN am iPhone ab
    %p%s%s%s%s%n
    WLAN-Name schaltet WLAN am iPhone ab

    Der WLAN-Name %p%s%s%s%s%n sorgt für Probleme bei iPhones und iPads. Sie schalten kurzerhand ihr WLAN ab.

  2. Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights
     
    Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights

    Lange haben wir gewartet, jetzt ist es so weit: Der Prime Day 2021 ist gestartet und bietet millionenfache Angebote aus allen Kategorien.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Full Self Driving: Baby soll für 10.000 Dollar Tesla-Software gekauft haben
    Full Self Driving
    Baby soll für 10.000 Dollar Tesla-Software gekauft haben

    Ein zehn Monate altes Baby soll in der Tesla-App das Softwarepaket Full Self Driving für 10.000 US-Dollar freigeschaltet haben - sagt die Mutter.

berritorre 15. Jul 2019

Auch dir danke für die Infos. Sowas war bei mir nie auf dem Radar. Scheint auch ein...

Jason 10. Jul 2019

Sehr gutes Geschäft für den Vermieter :) LG

Prokopfverbrauch 09. Jul 2019

Auf der anderen Seite hat man ein Zeit in der "gesellschaftliche Vereinsamung" immer...

superdachs 08. Jul 2019

Das betrifft nur den Bereich mit den Radkästen. Dort sind aber eh die Beine. Oberhalb...

AllDayPiano 08. Jul 2019

Hat was gutes: Bisher wusste ich nie, was ODO am Tacho meint. Ich war zugegeben auch...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day 2021 jetzt gestartet • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • Amazon-Geräte (u. a. Fire TV Stick 4K Ultra HD 28,99€) • Bosch Werkzeug • Apple-Produkte (u. a. iPhone 12 128GB 769€) • Fernseher von Samsung & LG • Samsung-Smartphones [Werbung]
    •  /