Abo
  • Services:

Car Connectivity Consortium: Smartphones sollen Autoschlüssel ersetzen

Autos sollen sich künftig auch mit dem Smartphone öffnen und schließen lassen. Dem Car Connectivity Consortium (CCC) schwebt aber auch vor, Autofahrern eine umfassende Rechteverwaltung anzubieten, die regelt, wer ihr Auto öffnen und starten darf.

Artikel veröffentlicht am ,
Smartphones sollen Autoschlüssel ersetzen.
Smartphones sollen Autoschlüssel ersetzen. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Das Car Connectivity Consortium ist eine Organisation, der auch Smartphone-Hersteller Apple angehört. Mit der Veröffentlichung der Digital Key Release 1.0 Spezifikation wurde eine standardisierte Lösung vorgestellt, mit der Fahrer einen digitalen Fahrzeugschlüssel auf ihrem Smartphone nutzen können.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Cluno GmbH, München

Zu den Mitgliedsunternehmen gehören neben Apple Audi, BMW, General Motors, Hyundai, LG, Panasonic, Samsung und Volkswagen sowie Alps Electric, Continental, Denso, Gemalto, NXP und Qualcomm. Das CCC will NFC verwenden und interoperable digitale Schlüsselanwendungen schaffen. Mit der Technik soll das Fahrzeug natürlich nicht nur geöffnet sondern auch gestartet werden können.

Die digitalen Schlüssel sollen sowohl für das Carsharing und die Autovermietung als auch allgemein für den schlüssellosen Betrieb eingesetzt werden können. Das Konsortium hat bereits mit der Arbeit an einer Digital-Key-2.0-Spezifikation begonnen, die ein standardisiertes Authentifizierungsprotokoll zwischen einem Fahrzeug und einem intelligenten Gerät bietet und die Interoperabilität zwischen verschiedenen intelligenten Geräten und Fahrzeugen gewährleistet. Die Digital-Key-2.0-Spezifikation soll Anfang 2019 fertig sein.

Einige Automobilhersteller wie Volvo, Tesla und Audi bieten bereits digitale Schlüssel an, die aber nicht standardisiert sind. Darüber hinaus gibt es bereits Pilotprojekte mit eigens entwickelter Technik, um beispielsweise Lieferdiensten den begrenzten Zugang zum Kofferraum zu gewähren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 159,00€
  2. (u. a. Vertigo, Vier Fäuste für ein Halleluja)
  3. (u. a. Der weiße Hai, Der blutige Pfad Gottes)
  4. 259,00€

Neuro-Chef 22. Jun 2018

Hoffentlich bleibt das optional.

1st1 21. Jun 2018

... damit man das Auto nicht öffnen kann. - Handyakku leer, Handyladegerät liegt im...

DWolf 21. Jun 2018

Bei mir geht das Licht einfach ins Standlicht wenn ichs vergesse auszumachen, auch nicht...

My1 21. Jun 2018

also wenn ich nur n recovery einspiele (was genug ist um mit rootrechtem im dateisystem...

My1 21. Jun 2018

naja das secret aufm smartphone ist eher in der Kategorie etwas was man hat (bzw da...


Folgen Sie uns
       


Honor View 20 - Test

Das View 20 von Honor ist ein interessantes Smartphone: Für unter 600 Euro bekommen Käufer hochwertige Hardware im Oberklassebereich und eine der besten Kameras am Markt.

Honor View 20 - Test Video aufrufen
Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android, Debian, Sailfish OS Gemini PDA bekommt Dreifach-Boot-Option

    •  /