Abo
  • Services:
Anzeige
Captherms MP1120 mit einem Lüfter
Captherms MP1120 mit einem Lüfter (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Captherm Multiphase Cooler: Der Prozessorkühler aus C4-Sprengschweißung

Captherms MP1120 mit einem Lüfter
Captherms MP1120 mit einem Lüfter (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Fast hätte der Kühler es in die Xbox One geschafft: Captherm verbindet Metalle durch Explosionen miteinander, die Kühlflüssigkeit wird bei Hauttemperatur gasförmig und soll über 300 Watt schneller als eine Wasserkühlung abführen. Das klingt verrückter, als es ist.

Anzeige

Ein CPU-Kühler, der sowohl einen Innovations- als auch einen Ingenieurspreis auf der Elektronikmesse CES 2015 gewonnen hat (PDF) - das klingt schon spannend. Wenn der Entwickler zusätzlich mit Videos von C4-Explosionen zur Herstellung wirbt und eine Kühlflüssigkeit bei Hautkontakt munter zu blubbern beginnt, wird es richtig spannend. Wir haben uns Captherms ungewöhnliche Multiphase Cooler MP1120 und MP1240 genauer angeschaut.

Dazu folgender Hintergrund: Die meisten heutigen CPU-Kühler bestehen aus einer kupfernen Bodenplatte, welche die Wärme des Prozessors aufnimmt. In ihr stecken Kupferwärmerohre (Heatpipes), die mit unter Vakuum eingefülltem destilliertem Wasser arbeiten. So sinkt der Siedepunkt, die Flüssigkeit geht schneller in den Gaszustand über.

  • Die Heatpipes des Captherm-MP1120-Prototyps (Bilder: Marc Sauter/Golem.de)
  • Die Lamellen des Captherm-MP1120-Prototyps
  • Die Behälter des Captherm-MP1120-Prototyps
  • Die Bodenplatte des Captherm-MP1120-Prototyps
  • Captherms MP1120 mit einem Lüfter
Die Heatpipes des Captherm-MP1120-Prototyps (Bilder: Marc Sauter/Golem.de)

Sobald durch die Hitze der Wärmequelle der Siedepunkt erreicht ist, steigt Wasserdampf empor und gibt die Wärme an gepresste oder verlötetete Aluminiumlamellen ab. Ein Lüfter unterstützt meist die Abgabe der Wärme an die Umgebung, durch Sinter-Kapillaren rinnt das kondensierte Wasser zurück zur Wärmequelle, und der Kreislauf beginnt von vorne.

Captherm hingegen verwendet zwar eine Bodenplatte aus Kupfer, formt darüber aber einen Behälter für die Kühlflüssigkeit, der aus Titan und zwei Aluminiumsorten besteht. Diese Metalle sind nur teilweise und aufwendig miteinander zu verschweißen, weswegen Captherm sie sprengplattiert.

Übereinandergelegte Metalle werden durch eine Explosion so schnell und heftig aneinandergepresst, dass sie sich flächig auf Atom-Ebene verbinden.

Was blubbert da Blaues? 

eye home zur Startseite
Juniper 09. Jan 2015

Naja, der effekt dürfte nicht schlimmer sein als wenn man nen Loch in ne Spraydose macht...

Ach 09. Jan 2015

Das hört sich ja fast schon "anstrengend" kompliziert an, oder ist das einfach nur sehr...

EvilSheep 09. Jan 2015

Verdammt, im halbschlaf 10^-3 gelesen. Ich bitte demütigst um Verzeihung. Aber wenn man...

EvilSheep 09. Jan 2015

Meinst du diesen Preis? http://www.pcgameshardware.de/CPU-Kuehler-Hardware-255512/News...

EvilSheep 09. Jan 2015

Normale Heatpipes funktionieren ohne große Einbußen auch "überkopf", die Gaße breiten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über 3C - Career Consulting Company GmbH, Raum Berlin
  2. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Diehl Metering GmbH, Nürnberg
  4. Mobile Trend GmbH, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Niantic

    Das erste legendäre Monster schlüpft demnächst in Pokémon Go

  2. Bundestrojaner

    BKA will bald Messengerdienste hacken können

  3. IETF

    DNS wird sicher, aber erst später

  4. Dokumentation zum Tor-Netzwerk

    Unaufgeregte Töne inmitten des Geschreis

  5. Patentklage

    Qualcomm will iPhone-Importstopp in Deutschland

  6. Telekom

    Wie viele Bundesfördermittel gehen ins Vectoring?

  7. IETF

    Wie TLS abgehört werden könnte

  8. Recht auf Vergessenwerden

    EuGH entscheidet über weltweite Auslistung von Links

  9. Avast und Piriform

    Ccleaner-Entwickler wird Teil von Avast Software

  10. id Software

    Update 6.66 für Doom enthält Season-Pass-Inhalte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Link11 DDoS-Angriffe nehmen wegen IoT-Botnetzen weiter zu
  2. Ethereum-Boom vorbei Viele gebrauchte AMD-Grafikkarten im Angebot
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet
  2. IETF DNS über HTTPS ist besser als DNS

  1. Re: Junge, "echte" IT-Experten, denen die Welt...

    amagol | 18:14

  2. ccleaner = placebo

    Baron Münchhausen. | 18:13

  3. Vectoring im Nahbereich wird nicht gefördert.

    sneaker | 18:11

  4. Re: Im bayrischen Förderprogramm ist kein...

    sneaker | 18:10

  5. Re: Wie kann es was vor Milliarden von Jahren...

    Tigtor | 18:08


  1. 18:30

  2. 17:31

  3. 17:19

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 15:08

  7. 14:00

  8. 13:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel