Abo
  • IT-Karriere:

Capcom: Resident Evil 4, 5 und 6 erscheinen neu

Alter Horror in überarbeiteter Verpackung: Capcom kündigt Neuauflagen von gleich drei Spielen seiner Resident-Evil-Reihe an. Sie sollen auf Playstation 4 und Xbox One für Grusel sorgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Resident Evil 6
Resident Evil 6 (Bild: Capcom)

Von wegen, man muss auch mal loslassen können: Der japanische Publisher Capcom kündigt an, dass er weitere Neuauflagen von älteren Titeln der Resident-Evil-Reihe auf den Markt bringen möchte. Schon am 29. März 2016 soll Resident Evil 6 für die Playstation 4 und die Xbox One erscheinen - und zwar mit allen Inhalten, die seit der Erstveröffentlichung im Jahr 2012 dazugekommen sind.

Stellenmarkt
  1. Hochland SE, Heimenkirch, Schongau
  2. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Im Sommer 2016 soll dann Resident Evil 5 und im Herbst 2016 Serienteil 4 folgen. Jede der Neuauflagen soll rund 20 Euro kosten. Welche Verbesserungen es gegenüber den Originalfassungen geben wird, ist nicht bekannt. Teil 5 und 6 sind unter anderem für die Playstation 3 und die Xbox 360 erschienen. Teil 4 kam 2005 zuerst unter anderem für die Playstation 2 - ein paar Jahre später gab es dann aber eine erste Neuausgabe für die PS3 und die Xbox 360.

Capcom arbeitet außerdem an einem Remake von Resident Evil 2. Das von vielen Fans vermutlich am meisten erwartete, ganz neue Spiel - also Resident Evil 7 - befindet sich Gerüchten zufolge in der Entwicklung. Offiziell hat sich der Hersteller aber bislang nicht dazu geäußert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 229,00€
  3. 54,99€
  4. (-78%) 11,00€

Katana 26. Feb 2016

Ich verstehe einfach nicht warum kein neuer teil bzw. wenigstens eine HD Collection mit...

Sharkuu 26. Feb 2016

naja, viel platz hat man bei teil 5 auch nicht, gegner stehen lassen muss man halt...

motzerator 26. Feb 2016

Bei Teil 6 war die Grafik gruselig und es hat mir keinen Spaß gemacht. Habe es nur halb...

mwr87 26. Feb 2016

Und es sah dazu bedeutend besser aus. RE4 auf PS, XBox und PC fehlen sogar einige Effekte...


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019)

Acer stellt auf der Ifa den doch auffälligen Gaming-Stuhl Predator Thronos aus. Golem.de setzt sich hinein - und möchte am liebsten nicht mehr aussteigen.

Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
    Garmin Fenix 6 im Test
    Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

    Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
    Ein Test von Peter Steinlechner

    1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
    2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

    Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
    Apple TV+
    Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

    Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
    Eine Analyse von Ingo Pakalski

    1. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
    2. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

      •  /