Capcom: Lost Planet 3 mit Kältegewittern und Eismonstern

Es gibt wieder eine Kampagne, und auch sonst soll sich in Lost Planet 3 viel tun gegenüber dem Vorgänger - das Wetter des Konsolen- und PC-Actionspiels soll aber ähnlich außerirdisch sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Lost Planet 3
Lost Planet 3 (Bild: Capcom)

Jim Peyton ist eigentlich ein ganz gewöhnlicher Arbeiter auf dem fremden Planeten E.D.N.III - aber in Lost Planet 3 steht er auch im Mittelpunkt eines galaktischen Abenteuers. Das Actionspiel von Capcom spielt als Prequel vor den beiden ersten Lost-Planet-Spielen, anders als das letzte verfügt es nicht nur über einen Multiplayermodus, sondern auch über eine Kampagne. Der Spieler gehört als Jim zu dem Team, das die lebensfeindliche Welt per Terraforming in einen halbwegs idyllischen Lebensraum verwandeln soll. Dabei stoßen die Menschen immer wieder auf die Überreste einer uralten Zivilisation.

Stellenmarkt
  1. Senior Storage Engineer (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Zuffenhausen
  2. IT Professional Consulting Network (m/w/d)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld, Oerlinghausen
Detailsuche

Der Spieler tritt sowohl zu Fuß als auch mit einer gigantischen Fördermaschine an, einem zweibeinigen Mech mit allerlei Greif- und Bohrwerkzeugen namens Utility Rig. Darin kämpft er gegen die feindlichen Akrid-Eiskreaturen, aber auch in gewaltigen Schneestürmen um sein Überleben - es soll auch mal vorkommen können, dass er weitgehend unter Schnee und Eis begraben wird.

  • Lost Planet 3
  • Lost Planet 3
  • Lost Planet 3
  • Lost Planet 3
  • Lost Planet 3
  • Lost Planet 3
  • Lost Planet 3
Lost Planet 3

Nach Angaben des Publishers Capcom soll Lost Planet 3 Anfang 2013 für Playstation 3, Xbox 360 und Windows-PC auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. Niedrige Inzidenzen: Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden
    Niedrige Inzidenzen
    Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden

    Die allgemeine Pflicht zum Homeoffice soll Ende des Monats fallen. Coronatests sollen aber weiterhin in Betrieben angeboten werden.

  2. Nach Juni 2022: Europäische Union will freies Roaming verlängern
    Nach Juni 2022
    Europäische Union will freies Roaming verlängern

    Die Regelung vom Juni 2017 soll verlängert und verbessert werden. Ein Ende von 'Roam like at home' wäre undenkbar.

  3. Websicherheit: Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde
    Websicherheit
    Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde

    Die Webseite AnonLeaks berichtet, wie das Defacement von KenFM ablief: durch abrufbare Backupdaten und das Wordpress-Plugin Duplicator Pro.
    Von Hanno Böck

col.gooseman 07. Mär 2013

an sich hat mir der 2.teil echt viel spaß gemacht. bis zu dem punkt wo ich rausbekommen...

dfm 11. Apr 2012

Ich fand den ersten Teil echt cool und sehr gelungen. Ok der 2te Teil war ein kompletter...

ObitheWan 11. Apr 2012

Hatte er, aber aber leider war es nur ein Mulitplayer mit Bots. Die Bot KI war leider...

Puppenspieler 11. Apr 2012

Was ich erst gelesen habe: "Es gibt wieder eine Kampagne, und auch sonst soll sich in...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPad Pro 12,9" 256GB 909€ [Werbung]
    •  /