Abo
  • Services:

Capcom: Gewinn steigt dank Resident Evil 6 um 355 Prozent

Entgegen dem Branchentrend legt Capcom zu: Vor allem dank des bei der Kritik durchgefallenen Resident Evil 6 hat der japanische Publisher bei Umsatz und Gewinn kräftig zugelegt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork Resident Evil 6
Artwork Resident Evil 6 (Bild: Capcom)

Bei vielen Testern ist Resident Evil 6 durchgefallen, aber bei Spielern kommt das Programm offenbar gut an. So sind die Kundenrezensionen bei Amazon.de gar nicht so übel, und auch bei den Verkaufszahlen scheint sich die Ausrichtung auf Action für Capcom auszuzahlen: Rund 3,7 Millionen Exemplare hat der japanische Publisher und Entwickler weltweit seit der Veröffentlichung des Programms Anfang Oktober 2012 ausgeliefert.

Das schlägt sich in den Verkaufszahlen der ersten sechs Monate des Geschäftsjahres nieder. Der Umsatz ist um 55,7 Prozent auf 45,5 Milliarden Yen (rund 439 Millionen Euro) gestiegen, der Nettogewinn sogar um 355 Prozent auf 4,1 Milliarden Yen (rund 39,5 Millionen Euro). Einen ordentlichen Beitrag dazu haben auch der Überraschungserfolg Dragon's Dogma mit rund einer Million verkauften Einheiten sowie diverse Onlineaktivitäten geleistet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 24,99€
  3. 35,99€

Garius 01. Nov 2012

Ja aber als Fan der ersten Stunde, fällt es mir auch nicht schwer, mal einen Fehlschlag...

Garius 01. Nov 2012

Hör mir bloß mit C&C auf. Ich habe die ersten beiden Red Alert Teile verschlungen. Yuri...

irneone 01. Nov 2012

Die Famitsu ist schon lange nicht mehr unabhängig. Die ist mittlerweile dafür bekannt...


Folgen Sie uns
       


LG G7 Thinq - Test

Das G7 Thinq ist LGs zweites Smartphone unter der Thinq-Dachmarke. Das Gerät hat eine Kamera, die mit Hilfe künstlicher Intelligenz Bildinhalte analysiert und anhand der Analyseergebnisse die Bildeinstellungen verändert. Mit äußerster Vorsicht sollten Nutzer die Gesichtsentsperrung verwenden, da sie sich in der Standardeinstellung spielend leicht austricksen lässt.

LG G7 Thinq - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

    •  /