Capcom: Gameplay aus Resident Evil

Untote und weiterer Horror: Capcom stellt Gameplay-Szenen aus Resident Evil vor - und kündigt mit einem ersten Teaser eine Fortsetzung von Revelations an.

Artikel veröffentlicht am ,
Resident Evil Remake
Resident Evil Remake (Bild: Capcom)

Den meisten Fans wäre vermutlich ein ganz neues Resident Evil aus der Hauptserie am liebsten. Stattdessen greift Capcom derzeit lieber auf seine Historie und Ableger zurück. So hat der japanische Entwickler jetzt Spielszenen aus dem kürzlich angekündigten Resident Evil veröffentlicht - das ist eine weitere Neuauflage des ersten Spiels der Serie.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) IT Support / Service Desk
    Camfil APC GmbH, Tuttlingen, Reinfeld
  2. Cloud DevOps Engineer (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
Detailsuche

Immerhin verspricht der Hersteller dafür deutlich aufgewertete Grafik und Unterstützung von 1080p-Auflösungen auf den aktuellen Konsolen. Spieler sollen zwischen einer klassischen 4:3- oder einer neuen 16:9-Darstellung wählen können. Mehrere Kontrollmethoden sind geplant: die altbewährte Variante oder eine neue, in der die Helden direkt den Angaben des Analogsticks folgen. Das Remake soll Anfang 2015 als Download für Xbox 360 und One, Playstation 3 und 4 sowie für Windows-PC erscheinen.

Gleichzeitig hat Capcom einen ersten Teaser von Resident Evil Revelations 2 veröffentlicht - und sonst keine weiteren Informationen über das Spiel. Das erste Revelations erschien Ende 2012 für Nintendo 3DS und etwas mehr als ein Jahr später für Windows-PC, Xbox 360, Playstation 3 und Wii U.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


felyyy 02. Sep 2014

Exakt meine Meinung. Wobei mir anfangs RE5 auch noch Spaß gemacht hat; aber das liegt...

fehlermelder 02. Sep 2014

oh sehe gerade, es gibt schon einen thread von keböb. könnt den hier schließen.

Sander Cohen 02. Sep 2014

Gibt auch Wii Versionen etc. davon, die du auch am PC/Mac emulieren kannst. Also daran...

Anonymer Nutzer 01. Sep 2014

Hab ich auch nichts dagegen, der Gamecube hat ja nun auch schon ein Jahrzehnt hinter...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prehistoric Planet
Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
Ein IMHO von Marc Sauter

Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
Artikel
  1. Star Wars: Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter
    Star Wars
    Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter

    EA hat offiziell den Nachfolger zu Star Wars Jedi Fallen Order angekündigt. Hauptfigur ist erneut Cal Kestis mit seinem Roboterkumpel BD-1.

  2. Fahrgastverband Pro Bahn: Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt
    Fahrgastverband Pro Bahn
    Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt

    Die Farbe der Züge ist entscheidend, was bei der Reiseplanung in der Deutsche-Bahn-App wenig nützt. Dafür laufen Fahrscheinkontrollen ins Leere.

  3. Retro Gaming: Wie man einen Emulator programmiert
    Retro Gaming
    Wie man einen Emulator programmiert

    Warum nicht mal selbst einen Emulator programmieren? Das ist lehrreich und macht Spaß - wenn er funktioniert. Wie es geht, zeigen wir am Gameboy.
    Von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /