Cantor Fitzgerald: Apple wohl durch Smartwatch bald 1 Billion US-Dollar wert

Ein bekanntes Wertpapierhaus sieht Apple auf dem Weg zu einem Börsenrekord. Faktoren dafür seien die Apple Watch und das iPhone.

Artikel veröffentlicht am ,
Konzernsitz von Apple
Konzernsitz von Apple (Bild: Ryan Anson/AFP/Getty Images)

Das Wertpapierhaus Cantor Fitzgerald erwartet, dass Apple einen Börsenwert von einer Billion US-Dollar erreicht. Wie die britische Financial Times und die Nachrichtenagentur Bloomberg berichten, hält Brian White von Cantor Fitzgerald das Ziel bei der Börsenkapitalisierung in zwölf Monaten für möglich. Der Wert der Aktie könne auf 180 US-Dollar steigen, was Apple einen Börsenwert von 1,05 Billionen US-Dollar gäbe.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur:in (w/m/d) Prozessleittechnik
    Stadtentwässerung Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  2. System Manager (m/w/d)
    ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH, Albstadt
Detailsuche

Andere Broker wie First Shanghai Securities haben ein Kursziel von 165 US-Dollar vorgegeben, Piper Jaffray und Evercore gaben 180 US-Dollar an. Über 70 Prozent der Analysten raten zum Kauf des Apple-Wertpapiers, 26 Prozent empfehlen, die Aktie zu halten.

Grund für das Kurswachstum sei, so der Broker aus New York, dass Apple erstmals seit fünf Jahren ein neues Produkt anbiete. Die Smartwatch des Unternehmens wurde am 9. September 2014 von Konzernchef Tim Cook vorgestellt. Die Apple Watch ist ab dem 10. April vorbestellbar und soll ab dem 24. April ausgeliefert werden.

Cantor Fitzgerald erwartet zudem, dass Apple in China vom 4G-Ausbau und der wachsenden Partnerschaft mit China Mobile stark profitieren wird. Medien berichten auch über einen Vorstoß in den Bereich Elektroautos.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    21.-23.11.2022, Virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    12.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der gegenwärtige Börsenkurs von 127 US-Dollar pro Aktie bewertet Apple mit 744 Milliarden US-Dollar.

Im vergangenen Quartal erwirtschaftete Apple Rekordzahlen durch den Absatz von iPhones: 74,5 Millionen Geräte wurden verkauft. Bei den iPads wurde die Erwartung mit 21,4 Millionen fast erfüllt. Auch der Verkauf von Macs erreichte annähernd die Prognosen der Analysten. Apple erklärte, dass 65 Prozent des Umsatzes aus dem Ausland stammten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


spiderbit 25. Mär 2015

daher halte ich die Grundannahme falsch aber ein Boersenwert hat eh nicht viel mit...

neocron 25. Mär 2015

wie bildet man sich bitte Zufriedenheit ein? ausser bei einem Defekt im Hirn, erscheint...

neocron 25. Mär 2015

warum sollten das Spinner sein?

Peter Brülls 25. Mär 2015

Im großen und ganzen ja. Es kann zwar einige Sachen ein paar Stunden autark machen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Dungeon Keeper
Wir sind wieder richtig böse!

Nicht Held, sondern Monster: Darum geht's in Dungeon Keeper von Peter Molyneux. Golem.de hat neu gespielt - und einen bösen Bug gefunden.
Von Andreas Altenheimer

25 Jahre Dungeon Keeper: Wir sind wieder richtig böse!
Artikel
  1. bZ4X: Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an
    bZ4X
    Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an

    Toyota bietet Kunden den Rückkauf seiner Elektro-SUVs an, nachdem diese im Juni wegen loser Radnabenschrauben zurückgerufen wurden.

  2. Laptops: Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler
    Laptops
    Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler

    Noch vor einem Jahrzehnt gab es kaum Laptops mit vorinstalliertem Linux. Inzwischen liefern das aber sogar die drei weltgrößten Hersteller - ein überraschender Siegeszug.

  3. Entwicklerstudio: Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen
    Entwicklerstudio
    Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen

    Eidos Montreal würde gerne ein neues Deus Ex machen. Der Plan, damit Cyberpunk 2077 zu übertrumpfen, scheitert aber vorerst an einem Detail.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. Samsung 980 1 TB 77€ und ASRock RX 6800 639€ ) • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 8 GB DDR4-3200 34,98€ ) • AOC GM200 6,29€ • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1 TB 119€) • Weekend Sale bei Alternate • PDP Victrix Gambit 63,16€ [Werbung]
    •  /