• IT-Karriere:
  • Services:

Canonical: Ubuntu-Team will verschlüsseltes ZFS

Die Linux-Entwickler von Ubuntu wollen den ZFS-Support weiter ausbauen. Die Technik dafür gibt es schon.

Artikel veröffentlicht am ,
Ubuntu soll die ZFS-Verschlüsselung besser unterstützen.
Ubuntu soll die ZFS-Verschlüsselung besser unterstützen. (Bild: Suzy Hazelwood/CC0 1.0)

Das Desktop-Team des Linux-Distributors Canonical plant derzeit seine Arbeiten für die kommende Ubuntu-Version 20.10 alias Groovy Gorilla. Dazu gehören offenbar auch weiter einige wichtige Änderungen an der Unterstützung für das Dateisystem ZFS, wie aus den Team-Updates hervorgeht, die das Team in seinem Discourse-Forum veröffentlicht hat. Demnach sind die Entwickler an der Unterstützung für die Verschlüsselung von ZFS interessiert, wie es in den Beiträgen der Entwickler Didier Roche und Jean Baptiste Lallement heißt.

Stellenmarkt
  1. Jean Müller GmbH Elektrotechnische Fabrik, Eltville
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Die Verschlüsselung des Dateisystems ist seit der Version 0.8 mit ZFS on Linux (ZoL) möglich, die vor rund einem Jahr erschienen ist. Dabei lässt sich das komplette Dateisystem nativ verschlüsseln oder auch nur einzelne Volumes. Zur Verschlüsselung wird der CCM-Mode von AES mit einer Schlüssellänge von 256 Bit genutzt.

Unterstützt werden dabei auch die Operationen Send und Recieve. Die Übertragung geschieht dabei ohne Entschlüsselung und die Daten sind durch den Schlüssel des Nutzers geschützt, der die Daten zuerst versendet. Laut der Ankündigung damals soll sich die Funktion dementsprechend dazu eignen, Backups eigener Daten auf einem nicht vertrauenswürdigen System abzulegen.

Das Ubuntu-Team experimentiert seit rund einem Jahr mit der Nutzung von ZFS auf dem Desktop. Dazu haben die Entwickler zunächst einen eigenen ZFS-Daemon erstellt. Seit Ubuntu 19.10 gibt es eine experimentelle Unterstützung für die Nutzung von ZFS auf der Root-Partition. Mit dem aktuellen Ubuntu 20.04 hat das Team die unterstützten Funktionen weiter ausgebaut.

Die in dem aktuellen Ubuntu verwendete ZFS-Implementierung unterstützt die Verschlüsselung bereits technisch. Das Team arbeitet nun wahrscheinlich daran, diese Möglichkeit einfacher zugänglich zu machen. Denkbar wäre hier etwa die Unterstützung im grafischen Installer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 599€ (Bestpreis mit Alternate. Vergleichspreis ab ca. 660€)
  2. (u. a. MSI Optix MAG272CRX für 299€ + 6,99€ Versand statt ca. 450€ im Vergleich und Corsair...
  3. (u. a. The Crew 2 für 10,49€, Mount & Blade II - Bannerlord für 33,99€ und Mortal Kombat 11...

Folgen Sie uns
       


Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht

Sonnenlicht spaltet Wasser: Ein Team von Helmholtz-Forschern bildet die Photosynthese technisch nach, um Wassesrtoff zu gewinnen.

Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht Video aufrufen
    •  /