Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Unity 8 ist auf dem Desktop noch vergleichsweise unausgereift.
Das neue Unity 8 ist auf dem Desktop noch vergleichsweise unausgereift. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Canonical: Ubuntu plant Unity-8- und Snap-Desktop für 2018

Das neue Unity 8 ist auf dem Desktop noch vergleichsweise unausgereift.
Das neue Unity 8 ist auf dem Desktop noch vergleichsweise unausgereift. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Der neue konvergente Ubuntu-Desktop Unity 8 soll aktuellen Planungen zufolge im Frühjahr 2018 an Nutzer ausgeliefert werden. Bis dahin will das Team wohl auch seine Wechsel von den Deb-Pakete hin zu Snap vollziehen.

Die Mitte Oktober veröffentlichte Version 16.10 der Linux-Distribution Ubuntu, alias Yakkety Yak, enthält erstmals offiziell eine Testversion des neuen konvergenten Desktop Unity 8, der auch auf Ubuntu-Smartphones genutzt wird. Die Oberfläche funktioniert zwar auch mehr als drei Jahre nach der ersten Ankündigung immer noch nicht richtig und hat teils obskure Fehler. Dennoch will das zuständige Team den Übergang zu der neuen Oberfläche bis April 2018 schaffen.

Anzeige

Das geht aus den Plänen zum konvergenten Desktop für die kommende Version 17.04 hervor, bei der das Team auch die darüber hinaus gehenden Ziele kurz erläutert. Demnach könnte es schon mit der für April kommenden Jahres geplanten Version, alias Zesty Zapus, experimentelle Abbilder von Ubuntu geben, die nicht nur Unity 8 als Desktop nutzen, sondern auch auf dem neuen Snap-Paketformat basieren.

In den noch zur Verfügung stehenden rund eineinhalb Jahren, will Ubuntu also nicht nur seinen neuen konvergenten Desktop fertigstellen, sondern zusätzlich dazu auch noch von den Deb-Paketen hin zu Snap wechseln. Das neue Paketformat ist wie auch die Oberfläche Unity 8 ursprünglich für das Smartphone-Projekt von Ubuntu entstanden. Inzwischen werden die Snappakete aber auch im IoT- und langfristig wohl auch im Servereinsatz von Ubuntu genutzt.

Ebenso wie beim Desktop ist auch der Wechsel auf Snap seit langem geplant. Erste Ideen dafür sind im Frühjahr 2015 verkündet worden. Sollte der Plan bis 2018 gehalten werden können, hätte das Team dann drei Jahre für die Umsetzung von Snap sowie mehr als fünf Jahre für den konvergenten Desktop benötigt. In der Vergangenheit hat Canonical derartige Planungen aber auch immer wieder nach hinten verschoben. Ob der Termin gehalten werden kann, bleibt also ungewiss.


eye home zur Startseite
fishb0t 17. Nov 2016

Ist nicht Unity 8 an Mir gekoppelt, so dass das auch bis dahin fertig sein sollte?

robinx999 16. Nov 2016

Interessant wird es eh erst wenn Pakete irgendwann Verwaisen und wie die sich dann mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg
  2. A.M.P.E.R.E. Deutschland GmbH, Dietzenbach
  3. Daimler AG, Neu-Ulm
  4. Dr. August Oetker KG, Bielefeld


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hydro X 550 W 80 Gold Plus für 59,99€ statt 78€ im Vergleich)
  2. 155€
  3. (u. a. Pac-Man ab 1,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne

  2. Schwerin

    Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro

  3. Linux-Distributionen

    Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar

  4. Porsche Design

    Huaweis Porsche-Smartwatch kostet 800 Euro

  5. Smartphone

    Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich

  6. Nahverkehr

    18 jähriger E-Ticket-Hacker in Ungarn festgenommen

  7. Bundesinnenministerium

    Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro

  8. Linux-Kernel

    Android O filtert Apps großzügig mit Seccomp

  9. Computermuseum Stuttgart

    Als Computer noch ganze Räume füllten

  10. ZX-E

    Zhaoxin entwickelt x86-Chip mit 16-nm-Technik



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

  1. Re: Ich liebe Paint...

    Trollifutz | 18:30

  2. Re: warum kann man die RTT nicht mehr messen?

    Andre_af | 18:29

  3. Re: Anders herum wird ein Schuh draus

    matzems | 18:26

  4. Re: Mit wenigen Klicks zum Betrugsopfer

    ip_toux | 18:25

  5. Re: Ich kaufe mir ein E-Auto wenn...

    Berner Rösti | 18:23


  1. 16:37

  2. 16:20

  3. 15:50

  4. 15:35

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:29

  8. 13:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel