Abo
  • Services:
Anzeige
In Ubuntu 14.04 lassen sich Menüs wieder im Anwendungsfenster einblenden.
In Ubuntu 14.04 lassen sich Menüs wieder im Anwendungsfenster einblenden. (Bild: Marco Trevisan)

Canonical: Ubuntu 14.04 erhält Fenstermenüs

In Ubuntu 14.04 alias Trusty Tahr werden die Anwendungsmenüs optional wieder in die Titelleiste der Fenster integriert. Die Funktion lässt sich in der Systemsteuerung aktivieren.

Anzeige

Die Entwickler bei Canonical haben die sogenannten Locally Integrated Menus (LIM) nach zwei Jahren Entwicklungszeit für die Integration in Ubuntu 14.04 - Codename Trusty Tahr - freigegeben. Statt wie bisher unter Unity lassen sich Anwendungsmenüs jetzt auch wieder in der Titelleiste eines Fensters anzeigen. Die Funktion ist optional.

Über eine Option in den Systemeinstellungen lassen sich die LIM aktivieren. Dann verschwindet die Menüleiste aus dem globalen Menü und erscheint stattdessen in der Titelleiste des Anwendungsfensters. Die Menüleiste wird aber erst angezeigt, wenn der Anwender den Mauszeiger in der Titelleiste platziert. Wird das Fenster so klein gezogen, dass das gesamte Menü dort keinen Platz mehr hat, werden ausgeblendete Menüeinträge in einem Dropdownmenü angezeigt.

Portierung auf Gtk3 samt CSS

Bislang sind Anwendungsmenüs im globalen Unity Desktop in der oberen Leiste integriert, in Anlehnung an die Menüleiste in Apples Mac OS X. Die Umstellung vor zwei Jahren wurde heftig kritisiert. Es gab einen ersten Prototyp der LIM bereits vor zwei Jahren. Wegen schwerwiegender technischer Probleme wurde die Entwicklung jedoch zunächst ausgesetzt, wie Ubuntu-Entwickler Marco Trevisan in seinem Blog schreibt.

  • In Ubuntu 14.04 lässt sich das Anwendungsmenü wahlweise wieder in der Titelleiste eines Fensters anzeigen. (Bild: Marco Trevisan)
In Ubuntu 14.04 lässt sich das Anwendungsmenü wahlweise wieder in der Titelleiste eines Fensters anzeigen. (Bild: Marco Trevisan)

Das größte Problem habe sich in der Abhängigkeit von dem Compiz-Plugin Gtk-Window-Decorator und Gtk2 ergeben, schreibt Trevisan. Deshalb habe das Desktopteam die Fensterdekorationen auf Gtk3 mit CSS portiert. Das habe beispielsweise auch das Skalieren der Fenster beschleunigt und generell das Aussehen des Desktops verbessert, schreibt Trevisan.

Ubuntu 14.04 ist als Long-Term-Support geplant und wird damit von Canonical fünf Jahre lang bis Juli 2019 mit Updates versorgt. Der geplante Erscheinungstermin ist der 14. April 2014.


eye home zur Startseite
Poison Nuke 26. Feb 2014

und was genau willst du damit sagen? Gemäß diesem Gesetz gehört eine Menüleiste auch in...

Trollversteher 24. Feb 2014

Wenn ich segmentierte Fenster umdimensionieren will (Beispiel: die Solution-view...

ein... 23. Feb 2014

Warum sollte man die Artikel lesen, die man kommentiert? Du Spießer! *scnr* Noch mal...

Akkarin 23. Feb 2014

Korrekt. Es gibt genug Distributionen da draußen um sich die richtige auszusuchen. Und...

Wurzelgnom 22. Feb 2014

Wie, dein komisches Windows kann nicht standardmäßig eine ISO auf eine CD Schreiben...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Berlin, Dresden, Frankfurt am Main, München
  3. DewertOkin GmbH, Hamburg
  4. Drägerwerk AG & Co. KGaA, Lübeck


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 47,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Ich bin mittlerweile wieder Windows/OSX Nutzer.

    ilovekuchen | 02:43

  2. Re: kein Mangel

    ilovekuchen | 02:37

  3. Re: Regierung kann die Betreiber nicht zwingen

    monosurround | 02:08

  4. Im video

    Codemonkey | 02:03

  5. Re: Schade.

    ManMashine | 01:54


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel