Abo
  • IT-Karriere:

Canonical: Neue Entwicklerplattform für Apps ohne Plattform

Canonical prescht mit einer neuen Version seiner App-SDK für seine mobile Version von Ubuntu vor. Allerdings laufen die damit entwickelten Apps noch nicht unter Ubuntu 14.04 und mobile Geräte mit Ubuntu gibt es noch nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Die nächste Version der Ubuntu-SDK soll einen ausgereiften Emulator für Smartphones und Tablets mitbringen.
Die nächste Version der Ubuntu-SDK soll einen ausgereiften Emulator für Smartphones und Tablets mitbringen. (Bild: Omg!Ubuntu!)

Canonicals Community Manager Jono Bacon hat die aktuellen Pläne für Änderungen an der Entwicklerplattform für kombinierte mobile und Desktop-Ubuntu-Plattformen konkretisiert. Die SDK soll eine bessere HTML5-Integration bieten und das komplette Ubuntu-API per Javascript offenlegen. Außerdem soll es bald einen Tablet- und Smartphone-Emulator geben. Neben QML soll auch Googles Programmiersprache Go unterstützt werden.

Stellenmarkt
  1. Universität Potsdam, Potsdam
  2. Heymanns IT-Solutions GmbH, Willich

Das in der SDK integrierte Cordova-API soll erweitert werden und damit sämtliche Hardware und Sensoren auf mobilen Geräten unterstützen. Über das erweiterte API können Entwickler per Javascript auf Onlinekonten, den Content Hub sowie das App-Lifecycle zugreifen, mit dem die Aktivität einer Applikation bestimmt wird. Nebenbei wird auch das Chromium-Content-API in Ubuntu namens Oxide nochmals überarbeitet und soll jetzt schneller laufen.

Kein konkreter Erscheinungstermin

Die Benutzeroberfläche der SDK soll ebenfalls nochmals verbessert werden - auch unter Berücksichtigung der zahlreichen Vorschläge der Benutzer, schreibt Bacon in seinem Blog. Künftig sollen in der SDK auch extern kompilierte Dateien, etwa C++-Plugins, in die App-Pakete miteingebunden werden.

Die Pläne für die Änderungen seien auf einem Treffen der beteiligten Entwickler verabschiedet worden. Allerdings gibt es noch keinen konkreten Erscheinungstermin für die neue Version. Immerhin hatte Canonical bereits im November 2013 eine Vorabversion des Emulators vorgestellt.

Noch keine Plattform

Trotz der geplanten Verbesserungen in der SDK können Entwickler ihre dort entwickelten Apps aber bislang nicht anbieten, da die entsprechenden Plattformen noch gar nicht zur Verfügung stehen und es wohl so bald auch nicht werden. In seinem Blog schreibt Bacon, dass es in Ubuntu 14.04 zwar eine experimentelle Version von Unity 8 geben soll, die allerdings noch nicht vollkommen funktionsfähig sein wird.

Auch Canonicals Pläne, Ubuntu auf mobilen Geräten anzubieten, bleiben vage. Zunächst hatte Mark Shuttleworth vermeldet, dass es bereits Gespräche mit Hardwareherstellern gibt und erste Smartphones mit Ubuntu für 2014 geplant seien. Dem widersprach Bacon Mitte Januar 2014. Er wäre überrascht, wenn es solche Geräte noch vor 2015 gebe. Auch die geplante Möglichkeit, ein Smartphone mit Ubuntu auch als Desktop mit einem angeschlossenen Monitor zu verwenden, werde erst konkret, wenn entsprechende Hardwarehersteller gefunden seien, sagte Bacon im Januar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)

Folgen Sie uns
       


Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019)

Cray X ist ein aktives Exoskelett, das beim Heben unterstützt. Das Video stellt das System vor.

Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
    Motorola One Vision im Hands on
    Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

    Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
    2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

      •  /