Abo
  • Services:
Anzeige
Ubuntu 12.10 ist als letzte Alpha erschienen.
Ubuntu 12.10 ist als letzte Alpha erschienen. (Bild: Peter Förster, Gemeinfrei)

Canonical: Dritte Alpha von Ubuntu 12.10 veröffentlicht

Ubuntu 12.10 ist als letzte Alpha erschienen.
Ubuntu 12.10 ist als letzte Alpha erschienen. (Bild: Peter Förster, Gemeinfrei)

Das Entwicklerteam hat eine dritte und letzte Alpha von Ubuntu 12.10 alias Quantal Quetzal veröffentlicht. Der Unity-Desktop wurde auf Version 6 aktualisiert.

Ubuntu 12.10 ist als dritte Alpha erschienen. Inzwischen ist eine erste Version des Unity-Desktops 6 integriert worden, die neben Bugfixes aber vor allem Anpassungen für neue Funktionen enthält, die in der finalen Version implementiert werden sollen. Nebenbei wurden zahlreiche Systemkomponenten auf den aktuellen Stand gebracht, darunter der Linux-Kernel, der jetzt auf der finalen Version 3.5 basiert.

Anzeige
  • Das überarbeitete Session-Menü
  • Proprietäre Treiber können über die Konfiguration der Paketquellen installiert werden.
Das überarbeitete Session-Menü

Der X.org-Stack wurde aktualisiert und enthält den Xserver 1.12, Mesa 8.0.3 samt den entsprechenden Xlibs und Treibern. Damit erhält Ubuntu eine verbesserte Unterstützung für Mehrplatzrechner und gleichmäßigeres Scrollen. Nebenbei wurden zahlreiche Fehler behoben. Die proprietären Nvidia-Treiber unterstützen den Randr-Standard für die Konfiguration der Monitore. Es soll nicht das letzte Update für X.org in Quantal Quetzal werden.

Neue Software-Versionen

Das bislang für die Installation von zusätzlichen Treibern verwendete Jockey wurde entfernt. Stattdessen können sie über die Konfiguration der Software-Quellen installiert werden. Im Session-Menü wurde die Benutzerverwaltung integriert, die zuvor im eigenen Menü untergebracht war.

Libreoffice wurde auf 3.6.0rc2 aktualisiert. Außerdem wurden fast alle Komponenten von Gnome in Version 3.5.4 eingefügt. Da Canonical auf dem CD-Image zugunsten der aktuellen Version Python 3 auf Python 2 verzichten will, wurden weitere Komponenten entsprechend angepasst. Python 2 wird sich aber später über die Software-Quellen installieren lassen.

Neues für Kubuntu

Die in Kubuntu enthaltenen Software-Komponenten erhielten ebenfalls neue Versionen, darunter ein Update für den persönlichen Online-Speicher Owncloud, die Fotoverwaltung Digikam auf Version 2.7 und den Browser Rekonq, der jetzt in Version 1.0 vorliegt. In der Adressverwaltung Kontact lassen sich Kalender- und Kontaktdaten aus Facebook und Google importieren.

Sämtliche Änderungen haben die Entwickler im Ubuntu-Wiki zusammengetragen. Die Alpha-Version steht auf den Servern von Canonical zum Download bereit, die dort verlinkt sind.


eye home zur Startseite
redbullface 15. Aug 2012

Tut mir leid, aber was hat jetzt Unity mit Win8 zu tun? Richtig. Gar nichts. Unity ist...

Lala Satalin... 30. Jul 2012

Klar, eine Sidebar die ständig aufpoppt wenn man sie gerade NICHT braucht.

Noppen 30. Jul 2012

Hmm, ich bin mir da nicht so sicher. Ich sehe, wie sich mehr und mehr Leute von Ubuntu...

smurfy 29. Jul 2012

Es scheint auch diverse Entwickler zu geben, die mit dem Status Quo von Gnome unzufrieden...

El_Zorro_Loco 28. Jul 2012

Mir sind nur gerade gestern ziemlich viele Typos auf golem aufgefallen. Keine Ahnung, was...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HIT Hanseatische Inkasso-Treuhand GmbH, Hamburg
  2. Robert Bosch GmbH, Berlin
  3. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 199,99€ - Release 13.10.
  2. 9,99€
  3. 7,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

  1. Naiv

    Pldoom | 05:17

  2. Bitte löschen.

    Pldoom | 05:16

  3. Re: Aber PGP ist schuld ...

    Pete Sabacker | 03:31

  4. Re: Wie sicher sind solche Qi-Spulen vor Attacken?

    Maatze | 02:48

  5. Re: "dem sei ohnehin nicht mehr zu helfen"

    LinuxMcBook | 02:45


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel